X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Wenn ihr Probleme mit eurem Astra F Cabrio habt, dann hier rein
Benutzeravatar
Daniel San
Lehrling
Beiträge: 25
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 08:45
Wohnort: Wuppertal

X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von Daniel San » Mo 1. Jul 2019, 13:15

Hallo zusammen,

es ist schon ein paar Tage her, das ich mich gemeldet habe. Wir haben Zuwachs bekommen
123.jpg
123.jpg (123.06 KiB) 535 mal betrachtet
:)

Ich habe aufgrund der Rostprobleme ein Cabby von April 2000 mir dem X18XE Motor.

Soweit so gut.

Auto gekauft vollgetankt und nach fast 600Km stelle geht er mir letzte Woche im Stau aus.

Nach etwas rollen startete er wieder.

Anschließen war ich einkaufen.

Auto startet ganz normal nach ca. 1000m kommt die erste Ampel, Auto geht aus.
Neustart versuch (mehrmals) Auto startet und geht direkt wieder aus.

Nach einigen Versuchen fuhr er mich dann wieder brav nachhause.

Am Samstag dann wieder der Versuch zu fahren, Auto startet und geht aus.

Am Sonntag wieder alles normal heute auch soweit alles gut.

Ich habe keine Erklärung.

Am Sonntag habe ich dann noch gesehen, dass Öl in den Zündkerzen ist.

Habe dann alles sauber gemacht und die Gammeligen Kerzen mit der Drahtbürste gereinigt.

Ich wollte gleich neue Kerzen und eine neue Dichtung bestellen.

Kennt jemand dieses Symptom?

Grüße aus Wuppertal

Daniel

Benutzeravatar
ulf.m
Idol
Beiträge: 508
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von ulf.m » Mo 1. Jul 2019, 16:26

Moin, versuche mal den Zweitschlüssel,falls vorhanden,sieht so aus als ob die Komunikation zwischen WFS Transponder im Schlüssel und Zündschloss zeitweise unterbrochen ist,dann schaltet sich die WFS scharf und er geht aus.MFG Ulf.
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)

Benutzeravatar
ulf.m
Idol
Beiträge: 508
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von ulf.m » Mo 1. Jul 2019, 17:42

Nochmal ich,schaue bitte mal auf die Kleine Diode/Lampe (rot)unter dem Warnblinkschalter.Wenn die aufleuchtet,während der Wagen ausgeht,hast du ein Problem mit der WFS.
Nochmal MFG Ulf.
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)

Benutzeravatar
Daniel San
Lehrling
Beiträge: 25
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 08:45
Wohnort: Wuppertal

Re: X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von Daniel San » Di 2. Jul 2019, 08:51

Moin Ulf :D ,

im Moment macht er keine Probleme mehr, fährt wie frisch aus dem Werk.

Ich achte aber beim nächsten mal drauf.

Gruß Daniel

Benutzeravatar
Daniel San
Lehrling
Beiträge: 25
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 08:45
Wohnort: Wuppertal

Re: X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von Daniel San » Mi 3. Jul 2019, 13:14

So da bin ich wieder,

gestern im Stauf dem Weg nachhause trat das Phänomen wieder auf.

Ich war ca. 5 Minuten im Stop and Go.

Dieses mal habe ich ein Video gemacht . . .

https://youtu.be/EXaJUw_Mb8M

Leider habe ich die Lüftung an und das Dach auf, so ist es mit dem Motorsound echt schwierig.

Nachdem ich Im Stau wieder gestartet habe und direkt ein paar mal Gas gegeben habe, war wieder alles gut.

Was mir aufgefallen ist, wenn ich Ihn Kalt starte ist die Drehzahl bei ca. 1300U/min.

Wenn ich dann einmal kurz gas gebe fällt Sie anschließen auf ca. 900 U/min. ab.

Hat jemand noch eine Idee?

Gruß Daniel

Benutzeravatar
Daniel San
Lehrling
Beiträge: 25
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 08:45
Wohnort: Wuppertal

Re: X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von Daniel San » Mi 3. Jul 2019, 20:47

So heute auf dem Heim wieder das Problem im Stau, motorblitz geht an, Auto rettet sich aber immer kurz vo dem ab würgen.

Aber jetzt kommt was neues. Nach der Abfahrt geht es eine steilen Berg runter. Bei ca. 60km/h GI g die Lampe wieder an und leuchtete dienletzten Minuten auf dem Heimweg. Der Motor klang furchtbar.

Hier das neue Video: https://youtu.be/ZMeS6br6zFc

Gerade habe ich den 16poligebvsgecker mit einer Büroklammer gebrückt.
Ergebnis:
0500 (keine Geschwindigkeit)
0100 (lmm Spannung niedrig/ Spannung hoch)

Laut Recherche.

Hat jemand eine Idee?

Gruss Daniel

Benutzeravatar
ulf.m
Idol
Beiträge: 508
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von ulf.m » Mi 3. Jul 2019, 21:59

Moin,so gut kenne ich den X18xe Motor nicht,liegt auf jeden Fall nicht an der WFS,wie sieht das aus mit Zündkerzen,-kabel etc???Hat der Motor Zahnriemen oder Kette? evtl übersprungen,dadurch falsche Steuerzeiten?AGR - Ventil wenn vorhanden,sonst weis ich auch nicht,versuche doch mal 16 V Fan per PN anzusprechen.MFG Ulf.
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)

Benutzeravatar
Daniel San
Lehrling
Beiträge: 25
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 08:45
Wohnort: Wuppertal

Re: X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von Daniel San » Mi 3. Jul 2019, 22:36

Moin, also irgendwie bin ich mir nicht sicher ob er ein agr hat. Hat jemand vielleicht ein Bild? Er hat zahnriemen. Ich habe einen neuen Satz mit Wasserpumpe von Conti hier liegen. Zündkerzen sind schlimm. Habe neue bestellt und auch eine neue Vebtildeckeldichtung. Was soll ich prüfen. Hab das nicht verstanden.

Gruß Daniel

Benutzeravatar
ulf.m
Idol
Beiträge: 508
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von ulf.m » Do 4. Jul 2019, 00:18

Moin,die Steuerzeiten.Durch den Zahnriemen werden die Steuerzeiten vorgegeben,d.h.der Zahnriemen steuert die Öffnungs -und Schliesszeiten der Ventile,wenn der Riemen übergesprungen ist,passen die Steuerzeiten nicht mehr,die Ventile öffnen nicht mehr wann sie sollen sondern irgendwann,dadurch zünden die einzelnen Zylinder nicht mehr wann sie sollen.Dies ergibt Fehlzündungen,der Motor läuft nicht mehr rund.Du musst die Makierungen überprüfen.Am unteren Rad auf der Kurbelwelle muss eine Makierung sein,diese muss mit einer Gegenmakierung am Motorblock übereinstimmen,sons den Motor von Hand drehen,bis es unten passt,nun muss oben an der Nockenwelle die Makierung ebenfalls mit der Gegenmakierung am Zylinderkopf übereinstimmen,wenn nicht,Fehler gefunden,Zahnriemen neu Steuerzeiten einstellen. Tut mir leid,bin kein Rethoriker,habe es hoffentlich einigermassen verständlich erklärt.
MFG Ulf.
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)

Benutzeravatar
ulf.m
Idol
Beiträge: 508
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von ulf.m » Do 4. Jul 2019, 02:17

Du hast eine PN von mir.MFG Ulf
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)

Antworten

Zurück zu „[Astra F] Probleme“