G-Cab: Neuen / gebrauchten Schlüssel komplett anlernen

Hier können Anleitungen und Hilfestellungen gepostet werden. Wie wird dies oder das ausgebaut usw.
Antworten
Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3543
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

G-Cab: Neuen / gebrauchten Schlüssel komplett anlernen

Beitrag von JR__ » So 9. Dez 2018, 12:28

Hallo.

Wie in meine Thread in der Cabriogalerie geschrieben habe ich mein Auto nur mit einen Schlüssel bekommen. Nun war ich auf der Suche einen zweiten Schlüssel aufzutreiben. Das war nicht einfach, zum Teil widersprüchlich - und u.U. könnte man auch ordentlich Lehrgeld zahlen. Daher habe ich mir gedacht, hier eine kurze Anleitung zu schreiben. Damit wären mal alle Infos - zumindest im Fall eines Z22SE von 2002/2003 - zusammengefügt :smoke:

Zuerst stand ich vor der Frage: Was ist mit dem Zweitschlüssel? Wurde der mir oder einen der Vorbesitzer vorenthalten? Verlorengegangen? Gestohlen?

Meine Entscheidung war klar: Ich muss den Zweitschlüssel rausprogrammieren und die Schließzylinder austauschen. Ich habe keine Lust, das jemand zufällig mit dem Zweitschlüssel auf mein Auto zugreifen kann...

Dank Iceman2004 kam ich an einen Schlosssatz mit zwei Schlüsseln (er schlachtet sein 1,8er mit Diebstahlwarnanlage [DWA]). Ich habe lediglich meine Funkfernbedienung [FFB] und den Transponder von meinen Schlüssel behalten, um nach Schließzylinderwechsel sofort fahren zu können.

Letzte Woche habe ich begonnen mich mit der Integration des Zweitschlüssel zu befassen. Erste Hürde: Ich habe keinen Carpass vom Vorbesitzer bekommen. Opel will 33€ für einen neuen Carpass haben - ich hätte den Carpass bestellt, mein Auto hat aber 6 Vorbesitzer. Ich kann nicht sicher sein, das zwischenzeitlich mal das Motorsteuergerät [MSTG] und die Wegfahrsperre [WFS] ausgetauscht wurden, den ggf. neuen Securitycode kann Opel einfach nicht kennen. Dann hätte ich einen Carpass mit einen veralteten Securitycode... :no2:

Also brauche ich etwas eleganteres. Nach Internetrecherche gibt es wohl eine Version von OPCOM, in der der Securitycode ausgelesen werden kann. Quellen habe ich keine gefunden, dafür ein Tool mit dem Herstellerübergreifend über OBD aber auch direkt die EEPROMS unterschiedlichster STGs ausgelesen werden können. Also kurzerhand bei Ebay dieses "Supertool" bestellt - 46€ und Versand aus Deutschland.

Dazu gab es noch die Frage: Es gibt unterschiedliche FFBs - laut Astra-G Forum von 3 Herstellern (Bosch, Delphi, Megamos). Diese sind nicht untereinander kompatibel. Da Megamos immer im Zusammenhang mit DWAs geannt wird, und meine beiden Cabrios keine DWA haben (und oben habe ich geschrieben, das Iceman2004 sein Cabrio eine DWA hat), hatte ich schon die Befürchtung dass die FFB nicht anlernbar sein wird. Aber dazu gleich mehr :hehe:

Also beginnen wir!

1. Securitycode ermitteln:
Zündschlüssel auf Stufe 2 stellen und den OBD Stecker des "Supertools" (Name nenne ich nicht, lässt sich aber auf dem Screenshot ablesen ;) ) anstecken und mit dem PC verbinden. Der Z22SE lässt sich bei mir mit der Auswahl DELCO MULTEC Z22SE v0.15 unter ECU / Opel K Line auslesen - mit ReadAll. Nach ca. 5min. wird die ermittelte Fahrgestellnummer und der passende Securitycode angezeigt...
01-SecCode_auslesen.jpg
01-SecCode_auslesen.jpg (87.3 KiB) 658 mal betrachtet
2. MSTG Fehlerspeicher löschen:
Weiterhin den Zündschlüssel auf Stufe 2 lassen. Das "Supertool" kann wieder entfernt werden. Nun mit OPCOM den Fehlerspeicher des MSG löschen - das Auslesen des Securitycodes hat Fehler erzeugt.
02-MSTG_Fehler_loeschen.jpg
02-MSTG_Fehler_loeschen.jpg (73.98 KiB) 658 mal betrachtet
3.&4. Alle Transponder in der WFS löschen:
Wie oben geschrieben, will ich den nicht in meinen Besitz befindlichen Schlüssel ausprogrammieren. Dazu gibt es nur die Option alle Transponder zu löschen im Menü "Spezial Funktionen" im WFS STG. Die Löschoption wird erst nach Eingabe des Securitycode freigegeben.
03-WFS.jpg
03-WFS.jpg (56.02 KiB) 658 mal betrachtet
04-WFS_alle_Transponder_loeschen_nach_SecCode_Eingabe.jpg
04-WFS_alle_Transponder_loeschen_nach_SecCode_Eingabe.jpg (60.77 KiB) 658 mal betrachtet
5. Alle Transponder anlernen:
Nachdem alle Transponder gelöscht wurden, programmiert man am besten den bereits verwendeten Transponder wieder im Menü "Programmierung" / "Schlüssel-Transponder hinzufügen" ein. Den Securitycode brauche ich von hierab nur noch bestätigen - OPCOM merkt sich den Code bis zum Verlassen des Programms. Das Hinzufügen wird vom OPCOM angeleitet. Es ist einige Male nötig auf Befehl mit den Schlüssel die Zündung auszuschalten und wieder zu aktivieren. Am Ende steht der einprogrammierte und funktionstüchtige Transponder in der Liste. Leider ist es mit dem neuen gebrauchten Transponder bei mir nicht gelungen. Ich habe auf Rat mir einfach einen neuen Transponder gekauft (aus China ab 3,50€ - ich habe mich für die teurere aber schneller Lieferung aus Deutschland entschlossen "Transponder Chip Wegfahrsperre kompatibel OPEL ID40 PCF7935" für 6,50€ entschieden). Da der nicht funktionierende Transponder einen Schlüsselplatz belegt habe ich nochmal alle Transponder gelöscht und den bekannten und den neuen Transponder einprogrammiert - was mit dem neuen Transponder einwandfrei und auf Anhieb funktionierte.
05-WFS_Trasponder_anlernen.jpg
05-WFS_Trasponder_anlernen.jpg (53.35 KiB) 658 mal betrachtet
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3543
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: G-Cab: Neuen / gebrauchten Schlüssel komplett anlernen

Beitrag von JR__ » So 9. Dez 2018, 12:45

6. FFB löschen und einprogrammieren:
Man, ich bin verzweifelt. Mein OPCOM wollte pertout nicht ins ZV STG...
Nachdem ich mir nochmal klargemacht habe, das Iceman2004 Cabrio eine DWA hat - und die Platinen der beiden FFB gleich sind, ging mir ein Licht auf. Irgendwann hatten Rstwo und Osirus mal erwähnt, das alle G-Cabrio FFB von Megamos haben. Auch die ohne DWA? Hm.
Also gestern mal das STG unter ZV angewählt: Diebstahlwarnanalage - was sehen da meine entzündeten Augen? Das STG antwortet. Und hier können auch die FFBs programmiert werden :dance2:
06-ZV_in_DWA.jpg
06-ZV_in_DWA.jpg (57.79 KiB) 655 mal betrachtet
Der Rest ging dann flott: Zuerst alle FFBs gelöscht!
07-ZV_alle_FFB_loeschen.jpg
07-ZV_alle_FFB_loeschen.jpg (86.86 KiB) 655 mal betrachtet
Und im Anschluss beide FFBs nacheinander einprogrammieren. Direkt nach Drücken der Option "Fernbedienung programmieren" können die beiden Tasten nacheinander mehrmals gedrückt werden, bis das OPCOM die Programmierung bestätigt...
08-ZV_FFB_anlernen.jpg
08-ZV_FFB_anlernen.jpg (81.87 KiB) 655 mal betrachtet
Gestern Abend habe ich nun den neuen Schlüssel getestet - so wie es sein soll: Alle Funktionen sind gegeben :thumb:

Viel Spaß mit der Anleitung :sun2:

Gruß Jürgen
PS: Ich übernehme keine Verantwortung für Fehlbedienungen! Wenn man ungestüm irgendwo draufdrückt, kann man das MSTG und die WFS entheiraten - und das Auto läuft dann nicht mehr. Mir ist es auch gelungen mit dem Test eines anderen MSTG mir meinen Fahrzeugcode komplett auf das Test MSTG zu verdrehen... :tuer:
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Antworten

Zurück zu „Step by Step / User helfen User“