Fensterheber Probleme (Z22SE)

Wenn ihr Probleme mit eurem G Cabrio habt, dann hier rein
OliGo
Junior Member
Beiträge: 6
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 14:46
Wohnort: NRW Köln

Fensterheber Probleme (Z22SE)

Beitrag von OliGo » Sa 8. Dez 2018, 18:50

Hallo zusammen,

ich habe ein seltsames Problem bei meinen Cabrio (Z22SE)

Die Fenster auf Fahrer und Beifahrerseite fahren von alleine runter, obwohl das Auto verschlossen ist und Zündung dadurch natürlich auch aus ist. Aufgetreten beim tanken. Dachte schon ich wäre irgendwo drangekommen. Dann beim Einkaufen, komme aus dem Laden, beide Fenster unten und Fahrzeug noch verriegelt. Die beiden hinteren Fenster sind nicht betroffen. Das Problem tritt auch auf, wenn das Auto nicht verriegelt ist, also nur Türen zu.

Folgendes habe ich schon versucht um den Fehler zu finden:

1. Fensterheberschalter auf der Fahrerseite abgeklemmt -> Problem besteht weiterhin
2. Schalter für alle 4 Fenster in der Mittelkonsole abgeklemmt -> Problem besteht weiterhin
3. Schalter für Verdeck öffnen schließen abgeklemmt -> Problem besteht weiterhin
4. Batterie für 30 Minuten abgeklemmt -> Problem wieder aufgetreten
5. Den rechten Stecker am ZV Modul versuchsweise abgezogen -> Problem besteht weiterhin

Über Nacht Batterie abgeklemmt, zur Sicherheit. Wieder angeschlossen... Alles i.O. Fahrt zur Arbeit und in der Pause kontrolliert -> Fenster wieder beide unten.

Was mir noch aufgefallen ist, die Ölkontrollleuchte flackert bei Zündung an. Alle anderen Leuchten sind ok!

Hat einer von Euch eventuell eine Idee was ich noch kontrollieren könnte? Eventuell das Türschloss? Jetzt in der Jahreszeit ist das echt doof, wenn es regnet. Behelfe mir im Moment damit, das ich auf dem Parkplatz die Batterie abklemme. Dann kann nichts runterfahren.

Nach Hilfe aus dem Astra G Forum, habe ich das Verdeck STG nun abgeklemmt (alle 3 Stecker ab). Das Problem ist nicht mehr aufgetreten.
Allerdings verriegelt der Kofferraum jetzt nicht mit der ZV und die Heckscheibenheizung geht auch nicht.


Könnte mir einer von Euch eventuell die PIN Belegung vom Verdeck STG geben?! Dann könnte ich mit dem Multimeter mal überprüfen ob da ein "falsches" Signal anliegt.
Vielleicht hat einer ja noch einen besonderen Tipp und es ist nur eine Kleinigkeit :idee:

Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe!

Olli
------------
Astra G Cabrio (Z22SE)

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3256
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Fensterheber Probleme (Z22SE)

Beitrag von JR__ » Sa 8. Dez 2018, 19:58

Hi Olli.

Parkt das Cabrio draussen? Ich habe aktuell das Problem daß die Airbag Kontrollleuchte an bleibt. Den Fehlern nach müssten alle Airbags auf einmal ein Problem haben. Ich führe das auf ein Nässeproblem zurück.

Vielleicht hast du ein ähnliches Problem.

Am Verdecksteuergerät geht eine Steuerleitung für jedes Fenster einzeln ab. Alle Kabel sind auf den grünen Stecker (Pin 10 bis 13).

Defekt im Verdeck STG? Problem mit Feuchtigkeit?

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

OliGo
Junior Member
Beiträge: 6
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 14:46
Wohnort: NRW Köln

Re: Fensterheber Probleme (Z22SE)

Beitrag von OliGo » Sa 8. Dez 2018, 22:23

Hi und Danke für deine Antwort.

Ja, manchmal steht das Cabrio draussen.

Grüner Stecker PIN 10 bis 13. Ok, PIN 10 und 11 für die vorderen Fensterheber ?? Da es ja nur diese betrifft, würde ich zur Not Schalter o.ä. einbauen, damit der Rest erstmal wieder funktioniert.

Schon seltsam das ganze.

Verdeck STG und Stecker sind trocken und haben auch keine Korrosion. Komisch ist halt, das ich den Fehler reproduzieren kann, aber der Zeitabstand ist nicht immer gleich. Mal passiert es sofort, manchmal auch erst nach knapp 1 Minute. Manchmal sogar bis zu 3 Minuten.

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3256
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Fensterheber Probleme (Z22SE)

Beitrag von JR__ » Sa 8. Dez 2018, 23:32

Ich würde die Kabelfarben notieren und alle vier Kabel aus den Stecker ziehen. Solange du nicht offen fährst kann man diesen Zustand nutzen zum beobachten. Aber unbedingt die Kabelenden / Pins vor Kurzschluss schützen / isolieren...
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Benutzeravatar
Osirus
Posting Freak
Beiträge: 7167
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Re: Fensterheber Probleme (Z22SE)

Beitrag von Osirus » So 9. Dez 2018, 08:53

Könnte auch eine Scheuerstelle im Kabelbaum sein?

Steht das Fahrzeug mit angezogener Handbremse, wenn das auftritt?

OliGo
Junior Member
Beiträge: 6
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 14:46
Wohnort: NRW Köln

Re: Fensterheber Probleme (Z22SE)

Beitrag von OliGo » So 9. Dez 2018, 12:19

JR__ hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 23:32
Ich würde die Kabelfarben notieren und alle vier Kabel aus den Stecker ziehen. Solange du nicht offen fährst kann man diesen Zustand nutzen zum beobachten. Aber unbedingt die Kabelenden / Pins vor Kurzschluss schützen / isolieren...
Also wird dort Batterie + geschaltet ? Direkt auf die Fensterheber oder über ein Relais?

Osirus hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 08:53
Könnte auch eine Scheuerstelle im Kabelbaum sein?

Steht das Fahrzeug mit angezogener Handbremse, wenn das auftritt?
Nein. Die Handbremse nutze ich eigentlich nur, wenn ich das Dach öffne/schließe.

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3256
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Fensterheber Probleme (Z22SE)

Beitrag von JR__ » So 9. Dez 2018, 12:59

OliGo hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 12:19
JR__ hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 23:32
Ich würde die Kabelfarben notieren und alle vier Kabel aus den Stecker ziehen. Solange du nicht offen fährst kann man diesen Zustand nutzen zum beobachten. Aber unbedingt die Kabelenden / Pins vor Kurzschluss schützen / isolieren...
Also wird dort Batterie + geschaltet ? Direkt auf die Fensterheber oder über ein Relais?
Naja, die erste Frage beantworte ich mal so: Das DachSTG hängt an Klemme 30.

Ich habe mir nochmal den Schaltplan angeschaut. Es gehen ein Kabelpaar vom VerdeckSTG zu den beiden vorderen Fenster und ein Kabelpaar zu den hinteren Fenstern. Das Kabelpaar läuft jeweils über eine Diode zu beiden Fensterhebern. Wenn man den Stromlaufplan so ließt, wird hier jeweils nur ein Signal mit 12V gesendet - und bei einem Paar liegt es nah dass das eine Kabel 12V zum Öffnen und das andere Kabel 12V zum Schließen liefert.

Bitte bedenke: In jedem Fensterheber ist je ein Steuergerät verbaut! Daher können Deine Optionen in der zweiten Frage beide nur mit nein beantwortet werden.

Wenn Du die 4 Kabel aus dem grünen Stecker ziehst, kannst Du den Fehler gut einkreisen: Gehen die Fenster runter, bekommen die Fensterheber von wo anders 12V auf das Kabel. Gehen sie nicht runter, kommt der Fehler aus dem VerdeckSTG...

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

OliGo
Junior Member
Beiträge: 6
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 14:46
Wohnort: NRW Köln

Re: Fensterheber Probleme (Z22SE)

Beitrag von OliGo » So 9. Dez 2018, 13:53

Ok. Im Moment habe ich ja alle 3 Stecker ab und die Fenster bleiben beide geschlossen.
Was mir aber auch noch eingefallen ist: Es gehen nicht immer beide Fenster gleichzeit runter. Ein oder zweimal war es nur die Fahrerseite.

Du scheinst dich ja echt gut auszukennen. Daher mal eine Verständnisfrage....
Was mir im Moment nicht so ganz in den Kopf will, warum passiert das nur bei Zündung aus?
An der ZV oder Komfortschließung kann es nicht liegen?

Jetzt fehlt mir nur das geeignete Ausdrückwerkzeug. Eventuell haben wir das in der Firma.

Danke für deine Hilfe.

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3256
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Fensterheber Probleme (Z22SE)

Beitrag von JR__ » So 9. Dez 2018, 15:21

Vorweg: Ich wohne in Rommerskirchen - wenn Du willst, kannst Du auch vorbeikommen...

Woran das liegt, ist nicht so einfach zu beantworten. Man muss eigentlich ein Protokoll über die verschiedenen Signale schreiben. Dann wird man sehen, woher das kommt. Der Multitimer läuft ja ungefähr 10 bis 30min nach - allerdings steuert er nicht die Fenster. Die Fenster werden nur vom ZV STG und beim Cabrio vom DachSTG angesteuert. Beide Steuergeräte werden überhaupt nicht deaktiviert. Warum sich dieser Effekt also nach einer gewissen Wartezeit einstellt ist über gewollte zeitgesteuerte Funktion eigentlich nicht einfach erklärbar.

Es könnte sogar sein, dass die FFB Deines Schlüssels an dem Zustand schuld ist (was ich allerdings nicht in Deinen Fall nicht glaube, weil sonst wäre das Dach komplett offen).

Was jetzt natürlich nicht mehr in die Erklärung passt, ist Dein Hinweis das nur manchmal ein Fenster runter fährt. Das DachSTG macht aber zwischen den beiden Fenstern keinen Unterschied.

Woher ich das Problem noch vermute ist aus einen der FensterheberSTGs. Die Türen müssten auch bei "ZV geschlossen" aktiv überwacht werden - dort sitzt auch die Schaltlogik das Fenster etwas abzusenken beim Türen öffnen und Fenster schließen bei Türen schließen. Hier ist ein Schaltungsfehler oder Wassereinbruch denkbar...

Aber am einfachsten wäre zuerst die Pins aus den Stecker zu ziehen. Dafür braucht man eigentlich kein spezielles Werkzeug. Mit Feinmechanikschlitzdreher bekommt man die Plastikhaltenasen gut zurückgedrückt.

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

OliGo
Junior Member
Beiträge: 6
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 14:46
Wohnort: NRW Köln

Re: Fensterheber Probleme (Z22SE)

Beitrag von OliGo » So 9. Dez 2018, 16:01

JR__ hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 15:21
Vorweg: Ich wohne in Rommerskirchen - wenn Du willst, kannst Du auch vorbeikommen..
Danke für Dein Angebot. Ich versuche erst mal alles weit genug auszuschließen, wenn dann nix mehr geht, komme ich gerne auf dein Angebot zurück
JR__ hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 15:21
Es könnte sogar sein, dass die FFB Deines Schlüssels an dem Zustand schuld ist (was ich allerdings nicht in Deinen Fall nicht glaube, weil sonst wäre das Dach komplett offen).
Den Verdacht hatte ich auch, habe deswegen schon die Batterie aus dem Schlüssel genommen, aber trotzdem sind beide wieder runtergefahren.

Eigentlich, habe mir den Schaltplan mal angeguckt, müsste es ja reichen, wenn ich PIN 10 & 11 entferne, oder soll ich auf Nummer sicher gehen?
Ich habe noch einen Satz Uhrmacher Schraubendreher. Eventuell geht es ja damit. Wenn ich die Kunststoffhalter beschädige halten später die PIN´s nicht mehr.

Wenn die ZV und das Verdeck STG unabhängig die Fensterheber steuern (sieht im Schaltplan auf den ersten Blick so aus), dann können wir die ZV ja fast schon ausschließen. Die ist nämlich wieder komplett angeschlossen.

Hast Du denn eine Erklärung dafür, dass das nur bei Zündung aus passiert und nicht während der fahrt? Da kann ich versuchen wie ich will, der Fehler tritt dann nicht auf.

Was ich aber noch testen wollte bevor ich die PIN´s entferne, ob das auch bei geöffneter Tür passiert oder denkst du das macht keinen Sinn/Unterschied?

Messgerät usw. habe ich alles zur Verfügung.

Antworten

Zurück zu „[Astra G] Probleme“