Nach Magna nun Peugeot PSA? Was wird aus Opel?

Hier kann über alles Andere gesprochen werden
Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3040
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Nach Magna nun Peugeot PSA? Was wird aus Opel?

Beitrag von JR__ » Mi 4. Jul 2018, 09:29

Uff.

Das ist echter Grusel... Erst lauthals die Beschäftigungssicherung ausrufen, und nun weitere 3000 Mitarbeiter outsourcen. Der Gesetzgeber ist ja mit §613a ja tiefenentspannt: Es ändert sich doch nichts für den Mitarbeiter, außer der Name und der Chef. Aber nach 2 bzw. 3 Jahren - eher früher werden massiv die Löhne (bei uns 20%) gedrückt. Und nach 3 Jahren werden eh die meisten Leute freigesetzt - auch wie bei uns.

Das sich Opel unter PSA so schlecht verkauft, wie nie zuvor verwundert mich nicht. Wer will schon einen Opel fahren, wenn das gleiche Auto von Peugeot gibt - und wahrscheinlich günstiger. Außerdem ist die Qualität und die Ersatzteilversorgung bei Peugeot bisher schon schlechter gewesen (so meine Erfahrung mit einem 307 und einem 206).

Ich befürchte dieses Zitat wird bald Realität:
Unter dem Dach von PSA besteht zudem die Gefahr, dass die Opel-Modelle jenen der französischen Schwestermarken immer ähnlicher werden. Beliebigkeit wäre für die Rüsselsheimer aber wohl der endgültige Tod.

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Antworten

Zurück zu „Off Topic“