Nach Magna nun Peugeot PSA? Was wird aus Opel?

Hier kann über alles Andere gesprochen werden
Benutzeravatar
Chinablau321
Posting Freak
Beiträge: 803
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 13:53

Re: Nach Magna nun Peugeot PSA? Was wird aus Opel?

Beitrag von Chinablau321 » Mi 18. Apr 2018, 11:57

Hier mal wieder was zum Thema Eisenach. Opel ist nach meiner Ansicht einer französischen Drückerkolonne ausgeliefert. Tavarez ist ein harter Hund und ich glaube das Opel künftig nur noch eine (wenn überhaupt) Klebemarke ist. All das, was unter dem früheren Chef KT Neumann richtig gemacht wurde, wird nun wieder zurückgedreht. Ich werde mir auf jeden Fall unter diesen Bedingungen keinen neuen Opel (PSA Plattform) mehr kaufen. Auch andere Mütter haben schöne Töchter.

Dieser Bereicht macht tief traurig :!:
https://www.mdr.de/thueringen/west-thue ... 88bb1.html

Gruß
Markus

Benutzeravatar
mystic77
Posting Freak
Beiträge: 1114
Registriert: Fr 15. Sep 2006, 06:52
Wohnort: Breitenau Westerwald

Re: Nach Magna nun Peugeot PSA? Was wird aus Opel?

Beitrag von mystic77 » Mi 18. Apr 2018, 17:57

Moin,

Ist ehrlich gesagt für mich ein Grund mehr
Bei den alten Modellen zu bleiben (solange es halt geht)!! Diese Aktion mit den Händlern ist
wieder ein Versuch den Verbrauchern noch tiefer in die Tasche zu greifen! Und wofür?? Für nen Franzosen mit Blitz Aufkleber? Bestimmt nicht!

Traurig!! Einfach nur Traurig!!!

Gruß Mystic77


Benutzeravatar
Chinablau321
Posting Freak
Beiträge: 803
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 13:53

Re: Nach Magna nun Peugeot PSA? Was wird aus Opel?

Beitrag von Chinablau321 » Mi 18. Apr 2018, 22:06

Alles in allem eine Unverschämtheit !!!
https://www.mdr.de/thueringen/west-thue ... 88bb1.html


Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3225
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Nach Magna nun Peugeot PSA? Was wird aus Opel?

Beitrag von JR__ » Do 19. Apr 2018, 06:54

Oh je, wenn ich schon wieder dieses Backpfeifengesicht der absoluten Ahnungslosigkeit sehe und die Worte der schlechtesten Dauerkanzlerin lese... Auf der anderen Seite: Was soll die Politik in der Situation mache, außer heiße Luft zu produzieren. Damit soll nur vor den eigenen Fehlern abgelenkt werden. Zur Übernahme hätten Politik und Betriebsrat etwas machen können. Nun gelten die schriftlichen Vereinbarungen - und für Peugeot ist das ein leichtes. Soweit mir bekannt ist die härteste Vereinbarung, für Arbeitsplatzsicherheit bis Ende 2018 zu sorgen. Danach kann Opel aufgelöst werden, ohne das ein deutscher Politiker etwas machen kann.

Und Murksel wird sich bei Macron zurückhalten, schließlich ist ihr großer Traum von der europäisch-dekadenten Herrschaft für das Proletariat nur mit Macron zu erreichen. Deutschland ist da für sie nur ein Fliegenschiss an der Wand. Man sieht es wie sie trotz jahrelang bester wirtschaftlicher Lage das Land verrotten lässt. Dann wundert man sich über steigende Aggression und Spaltung in der Gesellschaft - ein Land in dem Frau Merkel gut und gerne lebt halt... :ka:
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Benutzeravatar
Chinablau321
Posting Freak
Beiträge: 803
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 13:53

Re: Nach Magna nun Peugeot PSA? Was wird aus Opel?

Beitrag von Chinablau321 » Di 24. Apr 2018, 17:13

Schon wieder neue Schlagzeilen um Eisenach:

https://www.mdr.de/thueringen/west-thue ... h-100.html

Benutzeravatar
virtuellerfreund
Posting Freak
Beiträge: 2178
Registriert: Sa 7. Mai 2011, 13:29
Wohnort: ME

Re: Nach Magna nun Peugeot PSA? Was wird aus Opel?

Beitrag von virtuellerfreund » Di 24. Apr 2018, 18:18

Wirklich ärgerlich das ganze und völlig daneben.
Um das Problem zu lösen muß die Menscheit auf die Strasse gehen, schreiben, diskutieren hilft nicht.
Die Drahtzieher bekommen Prämien dafür, dass die Vorgabe umgesetzt wird, koste es was es wolle.
Solange wir nur hier trocken diskutieren wie ärgerlich das ist, wird nichts passieren, andere laufen zur Höchsform auf, Deutschland kann gut jammern, that is it.
Mein Arsch ist mir am nächsten..so ist der Grundgedanke.
Biete:
:pfeil: Automatikmodul Dachschalter für ASTRA G,
Reparatur Dachsteuergerät ASTRA G,
Anfragen bei Dachproblemen:

virtuellerfreund@hotmail.com

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3225
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Nach Magna nun Peugeot PSA? Was wird aus Opel?

Beitrag von JR__ » Di 29. Mai 2018, 21:23

Mal etwas positives. Ist wie beim Euro: Man kauft sich mit weiteren Tricks etwas Zeit - bis der Untergang mit einen noch größeren Knall kommt:

https://www.focus.de/finanzen/betriebsr ... 05856.html

Letzten Sonntag wurde der Grandland neben dem neuen T-Roc und dem Q2 getestet. Genau meine Erfahrung mit Peugeot ist den Testern negativ aufgefallen: Die Lenkung ist lebensgefährlich leichtgängig und gefühllos. Ansonsten hat der Grandland gegen den T-Roc klar dominiert - war aber auch ein merkwürdiger Vergleich: VW und Audi mit Allrad und knapp 200 PS, der Grandland nur mit Frontantrieb und schlappen 130 PS. Was in dem Test nicht beachtet wurde, war der Bremsweg. Ich erwarte, dass hier der Grandland am schlechtesten abschneidet (weil auch die Bremsen immer an der Motorleistung angepasst ist). Aber ist ja nicht so wichtig, dafür sind die Außenspiegel schön lackiert :pfui:
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Benutzeravatar
Chinablau321
Posting Freak
Beiträge: 803
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 13:53

Re: Nach Magna nun Peugeot PSA? Was wird aus Opel?

Beitrag von Chinablau321 » Mi 4. Jul 2018, 09:09

Hier mal wieder eine Lehrstunde zum Thema "wie demontiere ich eine Marke". Wenigstens darin sind die Franzosen echte Spezialisten

https://www.handelsblatt.com/unternehme ... uW34ew-ap6

und

https://www.handelsblatt.com/meinung/ko ... 24820.html

Man sollte die Marke ja auch nicht kaputtreden, aber Sorgenfalten drängen sich da schon auf.

Wünsche eine sonnige Zeit
Markus

Antworten

Zurück zu „Off Topic“