JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Hier könnt ihr euer G Cabrio mit Bildern und Daten vorstellen
Andi306
Member
Beiträge: 77
Registriert: Do 22. Dez 2016, 13:22
Wohnort: Jena - Thüringen

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von Andi306 » So 19. Aug 2018, 11:57

Ein seher schönes Projekt - Mit dem Motor hast du ja inzwischen auch genug Erfahrung. Du hast den Motor echt nach oben rausgenommen ohne Ausbau von Getriebe und Antriebsstrang? Hut ab :tag:

Mein Cabrio hat inzwischen 4tkm gelaufen und macht immer noch viel Spaß. - Direkt nach dem Einbau hatten bei mir die alten O- Ringe im Verschluss der Wasserschläuche schlapp gemacht. Würde ich noch raten die gleich zu wechseln, die Teilenr kann ich nochmal raus suchen.

Weiter so :Cool:

Gruß- Andi

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3233
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » So 19. Aug 2018, 18:47

Andi306 hat geschrieben:
So 19. Aug 2018, 11:57
Ein seher schönes Projekt - Mit dem Motor hast du ja inzwischen auch genug Erfahrung. Du hast den Motor echt nach oben rausgenommen ohne Ausbau von Getriebe und Antriebsstrang? Hut ab :tag:
Hi Andi.

Ja, Motor ist ohne Getriebe rausgekommen - und alles allein mit meinen neuen Motorkran :prost2:

Heute habe ich den Motorrumpf zerlegt. Die Schraube ließ sich nicht mehr ohne Beschädigung des Rumpfes entfernen. Nun also puzzle ich: Mein Ersatzmotor ohne die eingelaufener Kurbelwelle und von meinen org. Motor die intakte KW. Habe schon den ersten Zusammensteck-Test gemacht. Nebenbei tausche ich noch die Kupplung aus - die Reibscheibe hatte schon keine Rillen mehr :prof:

Und morgen geht es in den Motorraum: Saubermachen, Vorkat raus und LPG Verdampfer reparieren...

Ich schraube einfach zu gern. Denn Motor bis zu letzten Schraube zu zerlegen, danach zusammensetzen - und wie das Kind auf den Weihnachtsmann wartend - den ersten Anlassversuch. Ein Gefühl, unbeschreiblich :prost3:

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3233
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » Mo 20. Aug 2018, 13:43

Nun bin ich heute doch nochmal an den Motorrumpf gegangen. Beim Reinigen der Ölwanne habe ich folgende Scheibe gefunden. Wo für ist die? Wäre schlecht, wenn ich den Motor fertig mache, einbaue - und dann fehlt da etwas :rotwerd:
GCAB-MotorScheibe2k.jpg
GCAB-MotorScheibe2k.jpg (180.7 KiB) 681 mal betrachtet
GCAB-MotorScheibe1k.jpg
GCAB-MotorScheibe1k.jpg (148.84 KiB) 681 mal betrachtet
Gruß Jürgen

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3233
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » Mo 20. Aug 2018, 16:14

Micha ist ein Goldstück :thumb:

Kaum ein Foto von dem Teil eingestellt, schon die Antwort bekommen! Hatte schon gesehen, dass der Kettenspanner der Sekundärkette "anders" aussieht, als am Spendermotor. Nun ist klar: Den Kettenspanner hat's zerlegt - und das ist ein Teil davon. Puhh, ist muss nicht den Motorrumpf wieder öffnen :roll: :D

Gruß Jürgen

mistery
Member
Beiträge: 192
Registriert: Do 18. Jun 2015, 23:56

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von mistery » Mo 20. Aug 2018, 19:25

Hab das schon paar mal gesehen. Das ist dann der Vorteil wenn man von dem einen Motortyp sicherlich von 60-70 Stück die Innereien gesehen hat. :-D

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3233
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » Mi 22. Aug 2018, 10:51

Gestern hatte ich mich doch noch mehr mit anderen Dingen beschäftigt, statt mit dem Motorraum. Das gebrauchte Fahrwerk ist gekommen. Für die knapp 40€ macht es einen guten Eindruck. Die Federn hinten wurden bereits durch Bilstein Federn ersetzt. Die Stoßdämpfer vorne wurden auch schon ersetzt. Und neue Wälzlager sind auch dabei. Nur die Stoßdämpfer hinten hatten etwas Gammel. Das habe ich entfernt und mit Hammerit eingestrichen...
GCAB180822_FW1.jpg
GCAB180822_FW1.jpg (166.78 KiB) 623 mal betrachtet
GCAB180822_FW2.jpg
GCAB180822_FW2.jpg (144.94 KiB) 623 mal betrachtet
Dann habe ich mich ran gemacht, die Fusselverkabelung rauszurupfen. Überraschend wurde nur wenig kaputt gemacht. Im Beifahrerfußraum konnte ich alles rückstandslos entfernen. Lediglich die Lüsterklemmen werde ich ersetzen, und die Kabel verlöten...
GCAB180822_Fussraum.jpg
GCAB180822_Fussraum.jpg (214.59 KiB) 623 mal betrachtet
Um die Kabel ins Fahrzeug zu bringen wurde ein Loch gebohrt :no2: - da muss ich bei und es sicher verschließen :pfui:
GCAB180822_Spritzwandloch.jpg
GCAB180822_Spritzwandloch.jpg (170.01 KiB) 623 mal betrachtet
Dann habe ich den Motorraum mit vielen Dosen Bremsenreiniger gereinigt, und anschließend den Krümmer die Stoßkanten aufgeflext und die Locher passend auf die Bolzen vergrößert...
GCAB180822_Kruemmer.jpg
GCAB180822_Kruemmer.jpg (159.36 KiB) 623 mal betrachtet
Heute und morgen geht es an Vorkat und LPG Verdampfer isolieren / fixieren. Danach kommt schon der Motor wieder rein
:party:

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3233
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » Mi 22. Aug 2018, 17:03

Tageswerk ist geschafft - Vorkat ist raus und die Federbeine zusammengebaut :thumb:

Den Vorkat habe ich mit dem Hydraulikmeißel herausgearbeitet ohne weiteres Werkzeug. Bohren finde ich nicht so gut. Der Kat besteht aus Metallen, und die Bohrer verglühen da drin schnell...
GCAB180822_ohneVorkat.jpg
GCAB180822_ohneVorkat.jpg (188.11 KiB) 613 mal betrachtet
Ohne Motor konnte ich mich gepflegt in den Motorraum setzen, ohne am Abend mit steifen Rücken herumlaufen zu müssen :roll:

Unterm Hosenrohr habe ich ein Holzklotz geklemmt. Das hat das Rohr stabil zum Bearbeiten gemacht.

GCAB180822_FederbeineKomplett.jpg
GCAB180822_FederbeineKomplett.jpg (202.85 KiB) 613 mal betrachtet

barackuda83
Junior Member
Beiträge: 46
Registriert: Mo 22. Sep 2014, 13:06

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von barackuda83 » Do 23. Aug 2018, 10:26

Sauber, da bist du ja gut vorran gekommen. Wenn ich mir deine Berichte so anschaue freu ich mich schon total auf meine letzte Urlaubswoche, denn da hab ich die Hoffnung das ich endlich an meiner Baustelle auch mal weiter machen kann ;-) ich Hoffe nur ich werd den wechsel von Z22se auf Let nicht bereuhen....

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3233
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » Do 23. Aug 2018, 18:21

Ja, das ist auch mein Antrieb: Diese Woche ist meine letzte Woche Urlaub - ich würde gerne am Wochenende den Motor starten können und ein paar Meter fahren ;)

Meinst Du Du hast mit dem Turbo weniger zu tun? Ich glaube, da ist nicht viel Unterschied :roll:

Habe mein Tagessoll mehr als erfüllt :thumb:

1. Org. Fahrwerk eingebaut:
GCAB180822_OrgFW.jpg
GCAB180822_OrgFW.jpg (140.38 KiB) 592 mal betrachtet
2. Das Gasleck an der LPG Anlage gefunden: Eine Überwurfmutter hatte sich durch Bewegung am Kupferrohr gelöst. Fest gemacht, und Ruhe ist :Cool:

3. Der Motorrumpf ist wieder an seinem Platz :party:
GCAB180822_NeuerMotorrumpf.jpg
GCAB180822_NeuerMotorrumpf.jpg (226.4 KiB) 592 mal betrachtet
Morgen habe ich ich nicht viel Zeit. Hoffe den Kopf eingebaut zu bekommen...

Gruß Jürgen

Gerrit79
Senior Member
Beiträge: 413
Registriert: So 17. Sep 2006, 02:29

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von Gerrit79 » Do 23. Aug 2018, 23:48

barackuda83 hat geschrieben:
Do 23. Aug 2018, 10:26
Sauber, da bist du ja gut vorran gekommen. Wenn ich mir deine Berichte so anschaue freu ich mich schon total auf meine letzte Urlaubswoche, denn da hab ich die Hoffnung das ich endlich an meiner Baustelle auch mal weiter machen kann ;-) ich Hoffe nur ich werd den wechsel von Z22se auf Let nicht bereuhen....
Wirst du garantiert nicht. Bin jedesmal voller Vorfreude, wenn ich mein Cabrio wieder fahren kann. Der Turbo ist einfach ganz anders. Laut, ungestüm und macht richtig Freude. Vielleicht liegt das auch ein bisschen an Phase 4,5 :D ;)

Den 2,2er vermisse ich überhaupt nicht, obwohl er 11 Jahre lang mit nur einem einzigen Problem ein super Begleiter war. Wenn der nur ein wenig mehr Leistung hätte, wäre der Motor immer noch bei mir.

Gruß, Gerrit

Antworten

Zurück zu „[Astra G] Cabriogalerie“