JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Hier könnt ihr euer G Cabrio mit Bildern und Daten vorstellen
Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3111
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » So 22. Jul 2018, 11:23

So, nachdem der Garten fertig ist bin ich dieses Wochenende endlich ans Auto gekommen...

Erstmal soll der Motor laufen. Also Zerlegen!

Bin bis jetzt dahin gekommen, den Zylinderkopf abzunehmen. Es gab bis dahin aber schon einige Auffälligkeiten: Zuerst die Autogasinstallation ist nicht sehr professionell. Denke mal das wurde in Polen umgebaut. Statt Kabel einzukürzen wurden Schleifen mit Kiloweise Kabelbinder befestigt. Was ich nicht so pricklig finde: Das Autogas muss zum Verdampfen erwärmt werden. Dazu wurde das Kühlwasser zum Innenraumwärmetauscher angezapft. Um die Wege kurz zu halten befindet sich die "Gasheizung"damit über dem Krümmer. Praktischerweise ist mir aufgefallen, das wenn ich die Kupferleitung vom Tank etwas runterdrücke Gas ausströmt... :no:

Also muss vor Inbetriebnahme das Kupferrohr neu verpresst werden. Habe sofort das Ventil am Tank geschlossen...

Dann wurde schon "versucht" die Reparatur zu beginnen. Super: Ein Krümmerbolzen wurde abgerissen, eine Schraube vom Ventildeckel schräg eingedreht und eine der kleinen Torx "Zylinderkopfschrauben" im Innenbereich wurde wohl versucht mit einer falschen Nuss zu lösen. Konnte die Schraube noch packen und ausdrehen. Die Kolben haben sehr wenig und schwache Abdrücke von aufsetzenden Ventilen, Die Zylinderbuchsen - bis auf Zylinder 3 - sind absolut glatt. Zylinder 3 hat zwei ganz feine Riefen.

In Zylinder 2 lagen Teile einer Ventilführung - also ist zumindest eine Führung gebrochen.

Dienstag werde ich den Kopf zerlegen. Dann noch den Steuergehäusedeckel ab. Wenn dort alles ok ist, kommen als nächstes neue Kolbenringe rein - und der Aufbau kann beginnen :Cool:

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3111
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » Mo 23. Jul 2018, 09:45

Ach herrlich. ZyKo zerlegen geht bei mir schon wie im Schlaf :Cool:

Dachte gestern Abend: Ach, geh mal für ne halbe Stunde in den Keller... Und schon war der Zylinderkopf zerlegt :D

Leider sind zuviele Ventilführungen und Ventile beschädigt. Also kommt der Kopf aus meinen Reservemotor rein...

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

mistery
Member
Beiträge: 180
Registriert: Do 18. Jun 2015, 23:56

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von mistery » Di 24. Jul 2018, 13:41

Wieviele hatte es zerlegt?

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3111
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » Di 24. Jul 2018, 14:03

mistery hat geschrieben:
Di 24. Jul 2018, 13:41
Wieviele hatte es zerlegt?
6 Einlassverntilführungen und insgesamt 9 Ventile sind damit Altmetall... :pfui:
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3111
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » Sa 28. Jul 2018, 18:49

So, mal wieder durch gerungen etwas weiterzumachen:

Habe den Steuergehäusedeckel abgenommen. Leider ist das Ergebnis nicht schön! Eigentlich nur eine Kleinigkeit: Die untere Schraube der vorderen Steuerkettenschiene ist abgescherrt - und hat damit das Kettenrad vom Ausgleichgewicht und das Steuerkettengehäuse auf der inneren Seite kräftig zugesetzt. Da ich abgescherrte Schrauben am Motorrumpf ganz doof finde, spiele ich nun mit dem Gedanken den Motor komplett zu tauschen. Mein Ersatzmotor sieht vom Schaden deutlich weniger in Mitleidenschaft gezogen aus. Und bevor ich den Schraubenrest herausgepopelt habe (müsste eine schmale M5 Schraube sein) und dann die neue Schiene auf eine nicht mehr ebene Fläche aufzuschrauben, habe ich vermutlich schneller den Motor ausgetauscht. Außerdem bietet die Überlegung den Vorteil deutlich komfortabler die Kolbenringe zu tauschen. Ausgebaut kommt man einfach besser an die Pleuelklemmböcke ;)

Der Zylinderkopf vom Ersatzmotor ist diese Woche auch schon zum Motorinstandsetzer gegangen :spin2:

Ich überlege fast schon eine Fotoanleitung vom Motorwechsel zu machen - aber das wird vermutlich zu wenig wirklich interessieren... :dance2:

Wenn der alte Motor raus ist, kann ich mich vermutlich auch besser um die undichte Autogasleitung und um dem Ausbau des Vorkats kümmern...

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Brainny
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: Di 26. Sep 2017, 16:57

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von Brainny » Sa 28. Jul 2018, 21:30

Moin Jürgen,

mal wieder Fleißig am bauen ^^ Wieso willst du denn von Xenon zurückrüsten?Ich find Xenon klasse.Schön hell vor allem :D!

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3111
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » So 29. Jul 2018, 08:06

Wegen Xenon sind die Würfel noch nicht gefallen. Derzeit ist halt nur ein Scheinwerfer zerlegt, weil der Brenner defekt ist. Es wurde wegen Tagfahrlicht und "ComingHome" sehr unsauber und amateurhaft herumgebastelt. Nach der Rückrüstung werde ich sehen, ob der Xenonscheinwerfer noch zu retten ist. Wenn nicht, ist die Konsequenz definitiv klar: Umbau auf Halogen.

aber davor habe ich noch viele andere Aufgaben zu erledigen - und zu allererst den Motor :Cool:
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Brainny
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: Di 26. Sep 2017, 16:57

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von Brainny » So 29. Jul 2018, 17:23

Hatte wohl meine Anleitung nicht :lol:

Trinal
Junior Member
Beiträge: 24
Registriert: Di 3. Jul 2018, 12:12

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von Trinal » Mo 30. Jul 2018, 18:38

Ich überlege fast schon eine Fotoanleitung vom Motorwechsel zu machen - aber das wird vermutlich zu wenig wirklich interessieren...
Also ich würde mir die gerne anschauen, auch wenn ich sowas wohl nie machen werde.....es sei denn ich finde zufällig irgendwo den z20let.Also richtig gefunden, vom Laster gefallen :ops:

16vfan
Posting Freak
Beiträge: 1293
Registriert: Di 2. Mär 2010, 22:40

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von 16vfan » Mi 1. Aug 2018, 12:27

Es gibt immer etwas zu tun an den Auto"s , entweder für die Kinder oder auch mal für sich,,,,
Ich finde diese Einstellung sehr gut,,,,,,

Bin auf das Ergebnis gespannt,,,,

Antworten

Zurück zu „[Astra G] Cabriogalerie“