Verdeckabdeckung öffnet sich bei Fahrt um 2cm

Benutzeravatar
virtuellerfreund
Großmeister
Beiträge: 2396
Registriert: Sa 7. Mai 2011, 14:29
Wohnort: ME

Beitrag von virtuellerfreund » Mi 13. Sep 2017, 06:36

Es gibt so weit ich bis jetzt feststellen konnte, 2 Versionen von Hydraulikschläuchen.
Die mit den Kunststoffgeflecht reißen anscheinen sehr gerne, wenn man den Aufbau sieht wundert mich das auch nicht.
Die "guten" Schläuche haben eine Stahlgeflecht.
Den alten Fitting kann man problemlos weiter benutzen, man muss nur sauber die Hülse entfernen.
Die Neupressung erfolgt dann mit einem Rohrverbinder aus der Elektrotechnik.
Wie hast Du es umgesetzt?
Biete:
:pfeil: Automatikmodul Dachschalter für ASTRA G,
Reparatur Dachsteuergerät ASTRA G,
Anfragen bei Dachproblemen:

virtuellerfreund@hotmail.com

benny345
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: So 6. Aug 2017, 07:55

Beitrag von benny345 » Mi 13. Sep 2017, 13:48

Dank des Forums hab ich wie du schon sagtest den Fitting bearbeitet. Im Anschluss war ich dann nach langem Suchen in einer Reparaturwerkstatt für Baumaschinen. Deren kleinste Hülse zum Verpressen war für 6 mm ausgelegt. Damit hab ich es versucht und es hält und ist auch dicht. Auf kurz oder lang werde ich mich dennoch um etwas anderes kümmern müssen.

In einem Beitrag hier habe ich nachgebaute Schläuche aus Großbritanien entdeckt. Hat die mal jemand probiert und kann etwas über die Qualität sagen?

Iceman 2004
Routinier
Beiträge: 118
Registriert: So 1. Apr 2012, 00:01

Beitrag von Iceman 2004 » Mi 13. Sep 2017, 14:08

@benny 345,
ich habe mir die Schläuche aus England bestellt.
Habe ,da mir letztes Jahr und dieses Jahr jeweils ein Schlauch geplatzt ist,alle 6 Schläuche gewechselt.
Hatte keine Lust mehr zu warten bis der nächste Schlauch platzt.
Bin mit den Schläuchen zufrieden,sehen etwas dicker und stabiler aus als die originalen.

Für den Preis kann man nicht meckern,vorallem wenn man weiß was die Schläuche beim FOH kosten,bzw.gekostet haben,die werden ja wohl nicht mehr hergestellt und verkauft.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
JR__
Herr der Kolbenringe
Beiträge: 4432
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Beitrag von JR__ » Mi 13. Sep 2017, 17:55

Hi Thomas.

Du solltest auch den Preis nennen, wenn man darüber nicht meckern kann ;)

Gruß
Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Iceman 2004
Routinier
Beiträge: 118
Registriert: So 1. Apr 2012, 00:01

Beitrag von Iceman 2004 » Mi 13. Sep 2017, 18:23

Hallo Jürgen,
das hast Du natürlich recht.
Sorry
Also es waren ca.300 Euro je nach Umrechnungskurs aus England.

Aber ich fand es jetzt echt nicht zu teuer.Dafür habe ich,hoffentlich,Ruhe mit den Schläuchen.

Gruß
Thomas

Antworten

Zurück zu „Bis 2018: [Astra G] Probleme“