Ordentliches Licht für die Schraubergarage: Mal wieder Tipps gesucht

Hier kann über alles Andere gesprochen werden
Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3116
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Ordentliches Licht für die Schraubergarage: Mal wieder Tipps gesucht

Beitrag von JR__ » Sa 30. Jun 2018, 20:49

Hallo liebe Mit-Foristen.

Plane wieder mal eine Veränderung im Keller / in der Garage, die mir das Schrauben einfacher und komfortabler machen soll.

Derzeit habe ich in meiner "Schraubergarage" (ca. 8x4m - Deckenhöhe ca. 2,30m) 5 Leuchtstoffröhren verteilt. Ich hatte die vor ca. 10 Jahren auf Schnellstartröhren in kaltweiß umgestellt. Ich merke beim Schrauben, dass die Helligkeit stark wirkt. Es gibt aber schnell Verschattungen, sodass ich wieder mit Handstrahler nachhelfen muss. Außerdem schalte ich nicht mit einem Relais, das hat zur Folge das nach ca. 6 Jahren der erste Lichtschalter an den Kontakten verbrannt ist - und der "neue" Schalter knistert auch schon wieder beim Einschalten (Leuchtstoffröhren haben halt einen hohen Strombedarf beim Start).

Die Garage ist mit weißer Fassadenfarbe gestrichen. Auf dem Boden habe ich weißen Epoxydharz gegossen. Somit ist das an sich keine Dunkelkammer 8o>

Nun will ich die Röhren am besten rauswerfen, und durch "besseres" Licht ersetzen. Im BMW Forum habe ich von sogenannten UFOs gelesen (Ebay Suchbergriff z.B. "UFO LED Hallenleuchte Hallenbeleuchtung Industrie Lampe Strahler"). Die sollen klasse sein, und man kann die optimale Farbtemperatur wählen. Meine Sorge ist nur: Licht nur an einem oder zwei Punkten könnte viel Verschattungen mitbringen. Oder?
UFO.jpg
UFO.jpg (59.03 KiB) 434 mal betrachtet
Was habt Ihr? Was empfiehlt Ihr?

LED Strahler sind an sich auch zu direkt. Besser wäre eine typische indirekte Beleuchtung, wie in Büros :ka2:

Bin mal gespannt, ob es wieder so gute Tipps gibt wie bisher :thumb:

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Brainny
Senior Member
Beiträge: 283
Registriert: Di 26. Sep 2017, 16:57

Re: Ordentliches Licht für die Schraubergarage: Mal wieder Tipps gesucht

Beitrag von Brainny » Sa 30. Jun 2018, 22:49

Hol dir t5 6000k Röhren.Mit reflektoren hab ich meine Terrarien damit ausgeleuchtet.Das Licht war schon sehr sehr hell.

Der Sash!
Posting Freak
Beiträge: 8827
Registriert: So 7. Okt 2007, 18:19

Re: Ordentliches Licht für die Schraubergarage: Mal wieder Tipps gesucht

Beitrag von Der Sash! » So 1. Jul 2018, 08:46

Anstatt Leuchtstoffröhren sind bei mir LED Röhren verbaut. Sehr hell und volles Licht ab einschalten.
Verschattung wirst du aber immer etwas haben. Ansonsten müsstest ringsherum Leuchten dazu bauen. Oben wie unten. Wie in einer Lackierkabine.

Gruß, Sascha

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3116
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Ordentliches Licht für die Schraubergarage: Mal wieder Tipps gesucht

Beitrag von JR__ » So 1. Jul 2018, 13:01

LED Röhren habe ich auch in Betracht gezogen. Für mich ist die Bauform aber nur ein wenig optimaler Kompromiss LED und Röhre zu verbinden. Bei Röhre sollte man auch immer nach Reflektoren schauen - sonst geht ein Teil der "Lichtleistung" mM verloren. Ich bin auch am überlegen, eine Vielzahl von den aktuellen Deckenlampen zu nehmen:
Deckenlampe.jpg
Deckenlampe.jpg (38.08 KiB) 417 mal betrachtet
Habe in unserem Bad und Gästeklo einmal eine 18W und einmal eine mit 12W verbaut. Das Licht ist heftig. Keine Blendung und super hell - fast schon unangenehm hell :roll:

Vorher waren die Räume mit 2x 60W Glühobst und danach 2x 10W LED Leuchtmittel eher im Schummerlicht...

10x 18W von den Lampen dürfte unglaublich viel bringen. Nur Pappe ich mir damit die Decke zu?

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Der Sash!
Posting Freak
Beiträge: 8827
Registriert: So 7. Okt 2007, 18:19

Re: Ordentliches Licht für die Schraubergarage: Mal wieder Tipps gesucht

Beitrag von Der Sash! » Mo 2. Jul 2018, 11:18

Anstatt mich auf die Decke zu beschränken würde ich ernsthaft ein paar Lampen in mittlerer Höhe an der Wand in Erwägung ziehen. Natürlich wo es passt, meist stehen ja Schränke usw davor.

Ansonsten hätte ich persönlich kein Problem mit so einer Armada an der Decke. Kann cool aussehen.

Gruß, Sascha

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3116
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Ordentliches Licht für die Schraubergarage: Mal wieder Tipps gesucht

Beitrag von JR__ » Mo 2. Jul 2018, 11:39

Ich plane auch an der Wand die Lampen anzubringen. Die Kellerdecke ist merkwürdig mit spröden Steinelementen gepflastert. Da bohre ich nicht gern rein.. :rotwerd:
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

tilly
Member
Beiträge: 134
Registriert: Di 9. Okt 2012, 11:38
Wohnort: Emsdetten

Re: Ordentliches Licht für die Schraubergarage: Mal wieder Tipps gesucht

Beitrag von tilly » Mo 2. Jul 2018, 12:26

Beim Kollegen hatten wir damals so etwa in Hüfthöhe rundum Neonröhren in der Garage verbaut. Der hatte allerdings auch eine Hebebühne. Damit war die Ausleuchtung sehr gut.
In deiner Garage würde ich die Lampen dann aber tiefer anbringen. Ob diese LED Lampen für eine gute Ausleuchtung sorgen ?????
Alles was ich bisher davon gesehen habe würde mir zum schrauben nicht reichen. Die Röhren bringen eben auf der ganzen Länge Licht und nicht nur punktuell.

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3116
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Ordentliches Licht für die Schraubergarage: Mal wieder Tipps gesucht

Beitrag von JR__ » Mo 2. Jul 2018, 12:31

Das interessante an diesen "Pickeln" ist, das sie vollflächig mit LEDs bestückt sind. Nicht wie frühere Deckenlampen mit einen einschraubbaren Leuchtmittel. Und das leuchtet auch nur im 90 Grad Winkel von der angebrachten Fläche (plus Streuen durch das trübe Glas). Bei Röhren leuchtet es meist im 360 Grad Winkel - außer man nimmt LED Röhren mit Kühlkörper auf der Rückseite. Aber hier zahlt man am Ende, dass die Technik in alten "Röhrenkleid" passt :roll:
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3116
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Ordentliches Licht für die Schraubergarage: Mal wieder Tipps gesucht

Beitrag von JR__ » So 15. Jul 2018, 09:45

Gestern gab es ein Angebot, wo ich mit meinen "Mengenwunsch" zugeschlagen habe: 10x 30cm LED-Lampen zu je 16W für jeweils knapp 10€. Das einzige was mich etwas stutzen lässt: Lichtfarbe 3000K
LED-Lampen.jpg
LED-Lampen.jpg (108.38 KiB) 317 mal betrachtet
:thumb:

Hoffentlich ist das nicht zu gering. Allerdings haben die 6000K jetzt den Nachteil, dass zwischen ausgeleuchteten Bereich und Schatten ein zu großer Kontrast ist. Bei wärmeren Licht hoffe ich das zwischen Ausgeleuchtet und Schatten weniger Abstand ist....

So sieht es jetzt mit den Neonröhren aus:
Neon-Garage.jpg
Neon-Garage.jpg (149.91 KiB) 317 mal betrachtet
Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

ZwergMeister
Member
Beiträge: 63
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 14:15

Re: Ordentliches Licht für die Schraubergarage: Mal wieder Tipps gesucht

Beitrag von ZwergMeister » So 15. Jul 2018, 18:16

mal gespannt wie es fertig aussehen wird, wo hast du die gekauft?

Antworten

Zurück zu „Off Topic“