Astra G - Tachobeleuchtung und/oder Tachoscheibe wechseln

Hier können Anleitungen und Hilfestellungen gepostet werden. Wie wird dies oder das ausgebaut usw.
smee-again
Posting Freak
Beiträge: 1484
Registriert: Di 1. Nov 2005, 10:47
Kontaktdaten:

Astra G - Tachobeleuchtung und/oder Tachoscheibe wechseln

Beitrag von smee-again » Mi 21. Aug 2013, 13:54

Hallo Zusammen,

da ich mir einen Plasmatacho gekauft habe und direkt in einem die Tachobeleuchtung wechseln wollte, habe ich mich hier auf die Suche nach einer Anleitung gemacht. Leider ohne Erfolg.
Daher möchte ich hier nun gerne meine Erfahrung an Euch weitergeben, in der Hoffnung das es einigen G-Fahrern weiterhilft.

WICHTIG: Ich übernehme keinerlei Haftung für eventuelle Schäden, die während des Ausbaus und Umbaus geschehen. Alles lässt sich OHNE Gewalt umbauen und selbst ohne Erfahrung geht es relativ einfach (bin selbst ein Sesselfurzer und wenn überhaupt ein reiner ab und zu Hobbyschrauiber ;) )


Erstmal, was wird benötigt?

- eventuell LEDs/SMDs, wenn ihr die Tachobeleuchtung ändern wollt (ich habe mein Set über blauertacho.de gekauft)

- eventuell neue Tachoscheibe / Plasmatacho (ich habe mir meine individuell bei plasmatacho.de gekauft / einige User haben auch eine Scheibe von dort)

- einen kleinen SCHLITZ-Schraubendreher

- Einen TORX 20 - Schraubendreher (bei mir steht CR-V T20 auf dem Aufsatz)

- Einen BIT 2 - Schraubendreher (bei mir steht CR-V2 auf dem Aufsatz)

Das war es auch schon. NUN GEHTS LOS :D

smee-again
Posting Freak
Beiträge: 1484
Registriert: Di 1. Nov 2005, 10:47
Kontaktdaten:

Beitrag von smee-again » Mi 21. Aug 2013, 13:58

Als ersten und auch WICHTIGSTEN Schritt, bevor ihr anfang den Tacho auszubauen, ist folgender:

- Betätigt die Zündung, sodass ihr genau erkennen könnt, auf welcher Position die Zeiger der Temperaturanzeige sowie der Benzinanzeige steht.

Denn diese beiden Zeiger werden NICHT automatisch auf die richtige Position gestellt wie z.B. der Drehzahlmesser!

Ihr müsst hierfür den Motor NICHT starten. Am besten ist es, wenn der Motor selbst KALT und der Tank am besten RANDVOLL ist.

Bild

smee-again
Posting Freak
Beiträge: 1484
Registriert: Di 1. Nov 2005, 10:47
Kontaktdaten:

Beitrag von smee-again » Mi 21. Aug 2013, 14:01

Als zweiten Schritt müsst ihr die Blende vor dem Tacho abbauen.

Hierfür benötigt ihr den 20-er Torx-Schraubendreher. Die unteren beiden Schrauben sind durch eine Blende verdeckt, die ihr aber leicht mit einem spitzen Gegenstand wie z.B. dem kleinen Schlitzschraubendreher lösen könnt.

Wenn alle Schrauben (4 Stück, zwei oben und zwei unten) draußen sind, könnt ihr vorsichtig die Abdeckung von unten rausziehen.

Bild

smee-again
Posting Freak
Beiträge: 1484
Registriert: Di 1. Nov 2005, 10:47
Kontaktdaten:

Beitrag von smee-again » Mi 21. Aug 2013, 14:04

Dritter Schritt:
(Schraubendreher = 20er Torx)

Nun seht ihr die Tachoeinheit vor euch. Sie wird durch zwei Schrauben (unten links und rechts) sowie einen Verschluss oben gehalten.

Den kleinen Verschlusshebel an der Oberseite müsst ihr leicht nach oben anheben und dann könnt ihr diesen nach LINKS drücken. Dadurch löst ihr den Tacho. Sind nun auch die Schrauben gelöst kann man den Tacho herausnehmen (siehe nächster Schritt).

Bild

smee-again
Posting Freak
Beiträge: 1484
Registriert: Di 1. Nov 2005, 10:47
Kontaktdaten:

Beitrag von smee-again » Mi 21. Aug 2013, 14:07

Vierter Schritt:

Die Tachoeinheit ist nun gelöst und kann herausgenommen werden. Dafür drückt ihr am besten die rechte Seite leicht nach Hinten und leicht nach oben.
Die linke Seite könnt ihr dann nach vorne rausziehen. Einfach versuchen, aber bitte OHNE Gewalt ;)

Die Tachoeinheit passt zwischen dem Lenkrad durch, ihr müsst sie also nicht versuchen kompliziert darüber zu heben.

Bild

smee-again
Posting Freak
Beiträge: 1484
Registriert: Di 1. Nov 2005, 10:47
Kontaktdaten:

Beitrag von smee-again » Mi 21. Aug 2013, 14:14

5 Schritt:

Am besten nehmt ihr die Tachoeinheit nun mit in die Wohnung und legt sie auf eine rutschfeste Unterlage.

Ihr müsst nur bis zu diesem Schritt lesen, wenn ihr lediglich die TACHOBELEUCHTUNG (blauertacho4u.de) ändern wollt, denn alle weiteren Schritte betreffen den Scheibentausch.

Nun liegt die Tachoeinheit mit den Zeigern nach unten vor Euch. Die rot eingekreisten Punkte zeigen euch die einzelnen Birnen:

1) Beleuchtung Tanknadel
2) Beleuchtung Kilometerstand
3) Beleuchtung Drehzahlmesser und Geschwindigkeitsmesser
4) Beleuchtung Temperaturanzeige

Die Leuchtmittel lassen sich in einer 90Grad-Drehung GEGEN den Uhrzeigersinn lösen.

Bevor ihr aber wieder alles verschraubt, solltet ihr vorher testen, ob auch alle Lichter leuchten. Hierfür müsst ihr den Tacho wieder einsetzen und den Verschlusshebel aus Schritt 3 schließen. Erst dann bekommt der Tacho wieder saft.
Sollte nun eine Lampe NICHT leuchten, so müsst ihr diese wieder rausholen, um 180Grad drehen und erneut einsetzen.

Die nachfolgenden Schritte dienen dem Ausbau der Tachoscheibe!

Bild

smee-again
Posting Freak
Beiträge: 1484
Registriert: Di 1. Nov 2005, 10:47
Kontaktdaten:

Beitrag von smee-again » Mi 21. Aug 2013, 14:20

6 Schritt: AUSBAU DER TACHOSCHEIBE

Als ersten Schritt für das Wechseln der Tachoscheibe müssen die Klarglasscheibe der Front sowie die Tachonadeln gelöst werden (ich habe die Nadeln auf meinen Bildern draufgelassen, da ich alles bereits gewechselt hatte!!!).

Hierfür müsst ihr insgesamt 9 Halterungen am Glas lösen. Seid hier bitte ganz vorsichtig, da diese Gläser anscheinend gerne dazu neigen zu reißen (je nachdem wie alt sie sind). An sich geht dieser Schritt jedoch ganz easy.

Nachdem ihr das Glas abhabt, müsst ihr die Nadeln abbekommen. Den Drehzahlmesser und die Geschwindigkeitsnadel gehen noch am einfachsten. Diese kann man GEGEN den Uhrzeigersinn drehen und dabei nach oben abziehen.
Bei den anderen beiden Zeigern scheiden sich die Geister ...
Ich habe die beiden Zeiger mit einer Gabel abgemacht. Dafür die Gabel leicht unter dem Zeiger ansetzen und nach oben abziehen. ABER VORSICHT, an den unteren Enden befinden sich kleine "Nasen", die unter anderem die Scheibe halten. Diese können leicht brechen, daher wirklich vorsichtig und sanft arbeiten.

Bild

smee-again
Posting Freak
Beiträge: 1484
Registriert: Di 1. Nov 2005, 10:47
Kontaktdaten:

Beitrag von smee-again » Mi 21. Aug 2013, 14:25

7. Schritt:
(Schraubendreher = 2er Bit / CR-V 2)

Nachdem ihr also nun die Klarglasscheibe und die Nadeln entfernt habt, dreht ihr die Tachoeinheit wieder um, da ihr nun von hinten einige Schrauben entfernen müsst.

ROT markiert sind die Schrauben, die man lösen muss.

GELB markiert sind die "Nasen" / "Klemmen", die man lösen muss, um die schwarze Tachoblende von der Tachoeinheit (grün/weis) trennen zu können.

Wie auf dem Bild zu sehen, habe ich den Verschlusshebel (siehe Schritt 5 über der Zahl 3) abgemacht. Denn wenn dieser noch drauf ist, kann man die Blende nicht lösen.

Bild

smee-again
Posting Freak
Beiträge: 1484
Registriert: Di 1. Nov 2005, 10:47
Kontaktdaten:

Beitrag von smee-again » Mi 21. Aug 2013, 14:27

8. Schritt + Rückbau:

Nachdem ihr nun die Tachoblende von der Tachoeinheit gelöst habt, könnt ihr die Tachoscheibe von der Vorderseite einfach abnehmen. Diese liegt lediglich oben auf und ist nicht mit Kleber oder Schrauben festgemacht.
Sie wird lediglich durch die kleinen Nasen unterhalb der Nadeln, den Nadeln selbst und später der schwarzen Tachoblende in Position gehalten.

RÜCKBAU:
Nun ist die Tachoscheibe gewechselt und es geht an den Rückbau. ABER:
Bitte jetzt noch NICHT die Nadeln und die Klarglasscheibe einbauen!!!
Lediglich erstmal die Tachoblende wieder an die Tachoeinheit anbauen (siehe Schritt 7), denn die Zeiger werden erst aufgesteckt, wenn ihr den Tacho einmal angeschlossen und die Zündung angemacht habt.

HIERFÜR war es wichtig, sich im ersten Schritt zu merken, welche Position die Tanknadel sowie die Temperaturanzeige hatte!!!

- Also, zusammengesezte Tachoeinheit OHNE Klarglasscheibe einmal im Wagen wieder einsetzen, Zündung starten und die Tanknadel sowie die Temperaturnadel auf die Ausgangsposition setzen (bei mir damals voller Tank und kalter Motor).

- Die Drehzahlmessernadel könnt ihr hier bereits auf den Wert 0 ausgerichtet einsetzen, die kalibriert sich selbst.

- Für das Einsetzen der Geschwindigkeitsnadel habe ich den Motor gestartet und dann im Stand die Nadel auf den Wert 0 aufgesteckt.


Bild

smee-again
Posting Freak
Beiträge: 1484
Registriert: Di 1. Nov 2005, 10:47
Kontaktdaten:

Beitrag von smee-again » Mi 21. Aug 2013, 14:48

9. Schritt:

Nachdem ihr die Nadeln wieder richtig aufgesteckt habt, müsst ihr die Tachoeinheit nun noch einmal aus dem Wagen ausbauen (unter anderem fehlt ja noch die Klarglasscheibe ;) )

- Solltet ihr eine normale Tachoscheibe eingebaut haben, einfach Klarglasscheibe aufstecken (aber auf den Kilometerrücksteller achten) und Tachoeinheit einbauen -

Außerdem müsst ihr nun noch, falls ihr einen Plasmatacho mit einer eigener Beleuchtungsquelle gekauft habt, die Beleuchtung anschließen.

In meinem Paket von plasmatacho.de lagen hierfür ein Dimmer mit Plus- und Massekabel bei. Das Pluskabel wird mithilfe eines Kabelschnellverbinders (lag bei) an das GRAU-GELBE (PIN 18 ) Kabel des Tachokabelbaums angeschlossen (leider kein Foto vorhanden, findet man aber auch so :D ). Das Massekabel wird einfach am Träger unter dem Tacho befestigt.

Bevor ihr alles komplett einbaut, bitte auch hier einmal die Beleuchtung der Plasmatachoscheibe prüfen. Durch den Anschluss an das Grau-Gelbe-Kabel funktioniert das Licht nur bei eingeschaltetem Stand- oder Abblendlicht!

Nun auch hier wieder die Klarglasscheibe aufstecken und die Tachoeinheit wieder im Auto verbauen. Am besten die Tachoeinheit mit dem Gesicht nach oben durch das Lenkrad stecken und dann wieder wie beim rausholen wieder einbauen.

FERTIG :rolleyes:

Bild

Antworten

Zurück zu „Step by Step / User helfen User“