Radiocode

Hier können Anleitungen und Hilfestellungen gepostet werden. Wie wird dies oder das ausgebaut usw.
Benutzeravatar
virtuellerfreund
Posting Freak
Beiträge: 2155
Registriert: Sa 7. Mai 2011, 13:29
Wohnort: ME

Beitrag von virtuellerfreund » Fr 13. Apr 2012, 10:15

Natürlich stellt sich die Frage ob es überhaupt eine Batterie hat oder eine andere Energiequelle (Gold-Cab). Gehen wir einfach mal davon aus.
Solange das Radio an der Fahrzeugbatterie hängt passiert auch nichts, erst wenn es ausgebaut wird muss die Quelle Strom liefern um die Daten zu sichern, wohlgemerkt wir reden hier von einer alten Technik, die Zeiten haben sich lange geändert es gibt FRAM's oder Eeproms und noch andere Speichermöglichkeiten um Daten ohne Knopfzelle zu sichern.
Aber bitte stellt nicht die Frage wegen der Temperatur, zum einen altern Batterien, entladen sich, und wir alle kennen den Bleiakku aus dem Auto der schon bei höheren Temperaturen im Winter den Anlasser am nächsten Morgen nicht mehr bewegen möchte. Komisch gestern war doch noch alles in Ordnung :D .
In eurem PC steckt auch eine Batterie, wenn die leer ist werden BIOS Daten (Uhrzeit) o.ä. auf den Ursprung gesetzt.
Das ist allerdings die normale Entladung für Schuld. :].
Grundsätzlich mögen Batterien Kälte gar nicht, und das der Code verloren ging war mit Sicherheit gerade zu diesem Zeitpunkt einfach nur Glück.
Ein Patentrezept ist das nicht ;) , bei den heutigen Radios sowieso nicht.
Die Codes bleiben erhalten, der überlebt euch.
Biete:
:pfeil: Automatikmodul Dachschalter für ASTRA G,
Reparatur Dachsteuergerät ASTRA G,
Anfragen bei Dachproblemen:

virtuellerfreund@hotmail.com

..anderl..
Junior Member
Beiträge: 16
Registriert: Di 27. Jan 2015, 18:58

Beitrag von ..anderl.. » So 8. Feb 2015, 20:38

Da mein CDR500 etwas die Motten hat, hab ich mich in der Bucht mal etwas umgesehen... Die haben ja so gut wie alle keinen Code mehr dabei....

Kann ich wirklich mit so nem Radio in der Hand zum FOH fahren und die suchen mir den Code dafür raus?

Gerrit79
Senior Member
Beiträge: 403
Registriert: So 17. Sep 2006, 02:29

Beitrag von Gerrit79 » So 8. Feb 2015, 21:06

Es gibt noch eine andere Möglichkeit. Mit der Seriennummer kann man sich per Internet den Code holen. Kostet (meine ich) rund 25€. In anderen Foren wurde das schon ausprobiert und für gut und zuverlässig befunden.

Hier der Link: http://www.radio-code.co.uk/vauxhall-radio-codes.html

turborainer
Junior Member
Beiträge: 25
Registriert: Do 21. Jul 2011, 20:51

Beitrag von turborainer » Sa 9. Mai 2015, 23:39

Bei meinem fOH 1 Tag warten (beschafft Code anhand der Seriennummer) und dann 5€ für die Kaffeekasse, das war vor 5 Jahren, mittlerweile nimmt er 20€, offiziell.

Z277cab
Member
Beiträge: 70
Registriert: So 13. Aug 2017, 16:58
Wohnort: Brilon

Beitrag von Z277cab » Di 3. Okt 2017, 16:48

Als ich mein Cabrio gekauft habe, steckte ein CAR400 drin, Codekarte nicht vorhanden.
Bei Ebay habe ich ein CDR 500 ersteigert, das nach keinem Code fragte. Das Radio zieht immer mit um, wenn Sommerauto und Winterauto in den Dienst treten.

Eine Möglichkeit gibt es auch noch, wenn einer die Möglichkeit hat EPROM's auszulesen/programmieren.
Da soll der Code in einer der Binärcodezeilen versteckt sein.
Ich kenne niemanden, der so etwas hat oder kann.

25 € beim FOH sind mir zu teuer, also werde ich den Test wagen. Ohne Code ist es nichts wert und wenn es nicht mehr geht, auch egal.

Ich halte euch auf dem laufenden. Ich werde es bis zum Wochenende drin lassen und erst ein paar Tage trocknen lassen. Das Bedienteil habe ich abgemacht.

Z277cab
Member
Beiträge: 70
Registriert: So 13. Aug 2017, 16:58
Wohnort: Brilon

Beitrag von Z277cab » Fr 6. Okt 2017, 08:31

Nach ein paar Tagen im Eisfach habe ich es wieder rausgeholt. Es soll jetzt auf unserer Fussbodenheizung auftauen und sämtliches Kondenswasser muss verdunstet sein, bevor ich es wieder anschliessen kann.

Man, was bin ich gespannt.

Z277cab
Member
Beiträge: 70
Registriert: So 13. Aug 2017, 16:58
Wohnort: Brilon

Beitrag von Z277cab » So 8. Okt 2017, 17:48

Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht.

Die gute zuerst:
Das Radio hat das Eisfach und Auftauen unbeschadet überstanden.

Die schlechte sieht man auf dem Bild. Der Mythos gilt für mich also als widerlegt.

Benutzeravatar
virtuellerfreund
Posting Freak
Beiträge: 2155
Registriert: Sa 7. Mai 2011, 13:29
Wohnort: ME

Beitrag von virtuellerfreund » So 8. Okt 2017, 19:13

Hätte mich auch echt gewundert, wenn das funktioniert hätte.

Schön das Du den Mythos widerlegt hast :prof:
Biete:
:pfeil: Automatikmodul Dachschalter für ASTRA G,
Reparatur Dachsteuergerät ASTRA G,
Anfragen bei Dachproblemen:

virtuellerfreund@hotmail.com

Z277cab
Member
Beiträge: 70
Registriert: So 13. Aug 2017, 16:58
Wohnort: Brilon

Beitrag von Z277cab » So 8. Okt 2017, 22:05

Mich wundert aber trotzdem, das einige behaupten, das das wirklich funktionieren soll ?(

Benutzeravatar
virtuellerfreund
Posting Freak
Beiträge: 2155
Registriert: Sa 7. Mai 2011, 13:29
Wohnort: ME

Beitrag von virtuellerfreund » Di 10. Okt 2017, 18:12

Mmhhh....wenn nur genug Spezis behaupten das Kind bringt der Storch, dann denkt man zumindest darüber nach.....das ist eben das Internet.

Ich selber habe mal vor 20 Jahren ein Radiocode "gehackt" aber auch nur weil ich ein Kurzschluss zwischen 2 Pins verursacht habe, war ein Blaupunkt, und eher Zufall.

Ein zweites Mal ist mir das nicht mehr gelungen ;) .
Biete:
:pfeil: Automatikmodul Dachschalter für ASTRA G,
Reparatur Dachsteuergerät ASTRA G,
Anfragen bei Dachproblemen:

virtuellerfreund@hotmail.com

Antworten

Zurück zu „Step by Step / User helfen User“