Rätselhaftes Verdeckproblem, Teil 2 ...

Alles zum Thema Verdeck, Persenning, Pflege oder Probleme mit dem Dach
Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3544
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Rätselhaftes Verdeckproblem, Teil 2 ...

Beitrag von JR__ » Do 19. Jul 2018, 07:38

Exakt! Die Verschlüsse sind gebrochen - neue Verschlüsse kaufen (Ebay Link: https://www.ebay.de/itm/2x-Verschlushak ... 2010301118). Das Dach händisch in die Anlernstellung bringen (Anleitung: viewtopic.php?f=60&t=21650 ) und die Dachverkleidung abbauen (Anleitung: viewtopic.php?f=22&t=28351&p=438790#p438790 ) - und danach die Verschlüsse tauschen (Anleitung: viewtopic.php?f=60&t=27373 ). Mit etwas handwerklichen Geschick ist der Job in weniger als 2 Stunden erledigt. Danach Fehlerspeicher löschen (lassen). Oder nach Opel fahren und ca. 2.500€ auf den Tresen legen :D!

Der Hinweis auf BMW ist vermutlich Forumsfremden nicht klar: Das Dach ist in weiten Teilen mit dem Cabriodach des BMW E46 baugleich!

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Bernd G.
Junior Member
Beiträge: 12
Registriert: Di 17. Jul 2018, 09:34
Wohnort: Heppenheim/Bergstrasse

Re: Rätselhaftes Verdeckproblem, Teil 2 ...

Beitrag von Bernd G. » Fr 20. Jul 2018, 09:59

Danke für die Antworten.
Werde mal die Teile bestellen.

Was das mit dem Druck betrifft: Es könnte ja sein das da sowas wie Sperrblöcke drin sind wie bei
manchem Aufbaukran damit sich da nix bewegt oder Zwei-Wege-Ventil.Von daher nahm ich das mit
der Pumpe an.

Was mich allerdings doch etwas stutzig macht ist daß das Verdeck komplett zu bleibt wenn ich es händisch schliesse.

Müssten die Verschlüsse dann nicht auch nachgeben?

Gruss Bernd

Bernd G.
Junior Member
Beiträge: 12
Registriert: Di 17. Jul 2018, 09:34
Wohnort: Heppenheim/Bergstrasse

Re: Rätselhaftes Verdeckproblem, Teil 2 ...

Beitrag von Bernd G. » Sa 18. Mai 2019, 10:17

Moin zusammen.
Meine letzte Aktion hier liegt nun schon ne Weile zurück.

Ich hatte mir die Riegel inzwischen bestellt und gestern erneuert...
und siehe da: Verdeck geht immer noch nicht elektrisch.

Nu gibt es zwei Möglichkeiten: ich finde die Lösung oder die Scheisskarre geht über den Jordan!
Diese Drecks-Opel ab Kadett D /Ascona C sind die Ausgeburt der Hölle!
Das ist jetzt der fünfte Opel mit dem ich nur Probleme hab.

Zu meinem Problem vom letzten Jahr:
Verdeck über Schalter geschlossen,Scheiben sind hochgefahren,Verdeck war definitiv zu.
Ich fahre eine halbe Stunde später los und beim drehen des Zündschlüssels piepst es 6x und dann war Ruhe.
Da ich es eilig hatte bin ich losgefahren und das Dach klappert, lässt sich vorne 2-3 cm hochdrücken.
Verdeck wurde von mir mit Imbuss geschlossen und war dann endgültig zu.

Der Schalter zum öffnen und schliessen der Fenster geht nicht, das piepsen war immer noch.
Verdeck lässt sich nicht über Schalter öffnen oder wenn händisch geöffnet nicht schliessen.
ZV vom Kofferraum ohne Funktion.

Da ich die letzten Monate keine Zeit hatte und das piepsen nervig war, hab ich hinten rechts im Kofferraum die Sicherung gezogen und Ruhe war.
Gestern habe ich nun die Riegel erneuert, die waren an- aber nicht ganz durchgebrochen.
Die ganzen Kabel habe ich einer Sichtprüfung unterzogen und nichts aussergewöhnliches gefunden.

Auch in den ganzen Beiträgen zum Thema ist die Tatsache dass das Dach nach schliessen wieder leicht geöffnet hat nix zu finden
Von daher denke ich es ist bisher einmalig.

Ich habe das Verdeck in Anlernposition gebracht nachdem nach der Reparatur ein öffnen nicht möglich war.
Das Piepsen hat sich in ein 6maliges *tock* verändert.
Das Verdeck lies sich in Anlernposition nicht bewegen per Schalter, als der hintere Teil nach unten fiel hat sich das 6malige *tock* in eine MG-Salve verändert solange man den Schalter gedrückt hält.
Fehler auslesen bei Opel-Händler ergab nur das der Themofühler vom Kühlwasser spinnt.Toll,hab ich auch so gemerkt.

Also......weis jemand Rat oder hat ernsthaft Interesse an der Karre?

Gruss Bernd

Brainny
Senior Member
Beiträge: 372
Registriert: Di 26. Sep 2017, 17:57

Re: Rätselhaftes Verdeckproblem, Teil 2 ...

Beitrag von Brainny » Sa 18. Mai 2019, 16:42

Ich tippe auf defekte Kabel im Dach inkl defektem Verschluss.Wenn du das Dach nach dem Verriegeln, noch manuell Verriegeln musst, ist der Verschluss ohne Funktion gewesen.Fehler auslesen wäre halt mal klug.

Bernd G.
Junior Member
Beiträge: 12
Registriert: Di 17. Jul 2018, 09:34
Wohnort: Heppenheim/Bergstrasse

Re: Rätselhaftes Verdeckproblem, Teil 2 ...

Beitrag von Bernd G. » Sa 18. Mai 2019, 17:13

Beim Händler vor Ort ergab sich als Fehler nur das Themofühler Kühlkreislauf fehlerhaft sei.
Allerdings haben die schon etwa gequält reagiert als ich ankam und gefragt habe.

Werde Montag mal ein paar Kilometer fahren und beim Händler der das Cabrio als Vorführwagen
hatte anfragen.Dort wurde das Fahrzeug auch immer gewartet und repariert.

Ich hab einige zusätzliche Verkleidungen entfernt und gesehen das am Kabelbaum schon einmal gearbeitet wurde.
Allerdings konnte ich jetzt keine Fehlerquellen oder Kabelbrüche feststellen.

Kehr am Montagewerk allerdings noch Vorschläge hat--her damit.

Gruss Bernd

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3544
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Rätselhaftes Verdeckproblem, Teil 2 ...

Beitrag von JR__ » Sa 18. Mai 2019, 17:22

Hallo Bernd.

Wo hat der Händler den in den Fehlerspeicher geschaut? Das DachSTG hat einen eigenen Fehlerspeicher. Ich weiß zwar, dass man bei Opel nicht zuviel erwarten soll, wenn Dachprobleme da sind. Aber hier scheint eine besonders spezielle Sorte am Werk gewesen zu sein...

Wo kommst Du her? Vielleicht lohnt es sich das ich Dir hier bei mir helfe (Raum Dormagen).

Da Du schon Deine Aufgabe anzeigst: Was ist das für ein Cabrio (Farbe, Baujahr, Motor, Laufleistung, Ausstattung)? Ich bin ja irgendwie ein Astra G Cabrio Maniak :hehe:

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Brainny
Senior Member
Beiträge: 372
Registriert: Di 26. Sep 2017, 17:57

Re: Rätselhaftes Verdeckproblem, Teil 2 ...

Beitrag von Brainny » So 19. Mai 2019, 00:56

Wieder der Typische Opel"fachmann".Was er nicht tauschen kann, von dem hat er keinen Plan, auch wenn das TIS und Co zur Lösung beitragen könnte.
Erinnert mich immer an die Aussage eines "Meisters" : Das Astra G Cab hat keine Spannseile oder Gurte.

Natürlich nicht, dass Gestänge sorgt für die nötige Spannung im Stoff - Nicht

Wenn du das Auto behalten willst, besorg dir Software und Hardware (Frag Jürgen), und lies die Fehler selbst aus.
Erwarte nicht, dass dir der Händler bei der Lösung helfen kann/wird.Wenn der schon gebastelt hat, wird er womöglich auch nur Rätselraten betreiben.

Die Lösung des Fehlers liegt bei dir, und beginnt mit dem Auslesen des Fehlers.

Der Thermo fehler könnte übrigens die Motor/Kühlsystem Temp sein.Wenn der Motor nicht läuft, kommt da gerne ne Fehlermeldung, die aber Verschwindet, wenn der Motor läuft

Bernd G.
Junior Member
Beiträge: 12
Registriert: Di 17. Jul 2018, 09:34
Wohnort: Heppenheim/Bergstrasse

Re: Rätselhaftes Verdeckproblem, Teil 2 ...

Beitrag von Bernd G. » So 19. Mai 2019, 09:24

Der Fuzzi hatte von Anfang an keinen Bock fand ich.

Na ja, der ursprüngliche Händler bei der die Dame immer war, hat (wenn es dort war) recht professionell
am Kabelstrang gearbeitet.
Man sieht das der geöffnet und auseinander gemacht wurde, dann wieder ordentlich zusammen und befestigt.
Auch die ausgetauschten Kabel sind ordentlich eingesetzt.
Da muss ich diejenigen in Schutz nehmen.
Da fahr ich jetzt am Montag, also morgenmal hin und frage nach.

Zum Cabrio selbst: Für mich ist ein Auto ein Fortbewegungsmittel,kein heiliger Gral.
Ich werde mich also wegen der Kiste bestimmt nicht in Unkosten stürzen nur weil ich unbedingt DIESES Cabrio
fahren will.
Ich hab nix gegen gegen altersbedingte Ausfälle und Reparaturen,aber alles im üblichen Rahmen.

Standort wäre: 64646 Heppenheim....also ziemlich von Dormagen entfernt :-)

Das isses:https://www.autoscout24.de/angebote/ope ... ?cldtidx=7

Bernd G.
Junior Member
Beiträge: 12
Registriert: Di 17. Jul 2018, 09:34
Wohnort: Heppenheim/Bergstrasse

Re: Rätselhaftes Verdeckproblem, Teil 2 ...

Beitrag von Bernd G. » So 19. Mai 2019, 09:47

Ich muss kurz noch was nachschieben.

Ich bin keiner der schnell aufgibt, aber gerade weil mir das Auto (auf das ich mich wirklich gefreut hab beim Kauf) schon kurz
nach dem Erwerb anfing mir Probleme zu machen.

Wie bei den Vorgängern auch, das verfolgt mich wie die Pest....
Kühler/Heizungswärmetauscher,Anlasser,Lichtmaschine,Themostat,.......Das sind die Teile die mir
in der Vergangenheit immer wieder unterkamen.Natürlich nicht alle an einem Auto, is ein Querschnitt.
Weitere waren Zylinderkopf,Zylinderkopfdichtung,Hinterachslager,Stossdämpfer,Bremsleitungen sind die anderen Quälgeister die verschiedentlich
auftraten.
Das macht einen echt fertig, also Sorry für mein Jammern.Ich will doch einfach nur Cabrio fahren. :ka2:

Gruss Bernd

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3544
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Rätselhaftes Verdeckproblem, Teil 2 ...

Beitrag von JR__ » So 19. Mai 2019, 12:26

Hi Bernd.

Du brauchst Dich nicht zu entschuldigen. ich habe volles Verständnis, wenn Du aufgibst. Schließlich ist nicht jeder in der Lage selber das Auto zu reparieren. Bei dem Fahrzeug mit der Laufleistung ist der Verkauf vermutlich die bessere Wahl.

Würdest Du zu mir kommen, denke ich würde danach das Dach wieder problemlos laufen - das löst aber die ganzen anderen Defekte am Fahrzeug nicht :§/

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Antworten

Zurück zu „Verdeck“