Welches Auto hattet ihr vorher?

Allgemeines zum Thema Astra Cabrio, egal ob F, G oder H
Gaudibursch
Member
Beiträge: 185
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:18

Hi

Beitrag von Gaudibursch » Di 2. Sep 2014, 10:57

HI ich bin von nem Audi Cabriolet Typ 89 BJ 93 auf ein Astra G Cabrio BJ 2003 gewechselt.

Grund ganz einfach.

Mein Cabrio sollte eigentlich ein Oldtimer werden, wurde jedoch bei einem Unfall (mir knallte einer drauf) geschrottet - Totalschaden. Dann begann die Suche in einem Preiskorridor zw. 3000 und 4000 Euro - max. 5000 Euro und einer nachvollziehbaren Laufleistung zw. 100000 und 150000 KM.

Eigentlich wollte ich wieder einen Audi aber für Fahrzeuge in gutem Zustand waren die Preise utopisch - vor allen da ich ab BJ 1995 gesucht habe, da ich im neuen Auto Airbags wollte .... Die Preise schienen kaum verhandelbar, auch wenn über einen Zeitraum von mehreren Monaten kaum eines dieser Fahrzeuge verkauft wurde .... und ne Bastelbude wollte ich auch nicht.

So erweiterte ich meine Suche auf BMW und A4 aus. Auch hier nichts was für mich in Sachen Preis - Leistung annehmbar gewesen wäre und auch weit über meinem Buget, welches ich jedoch für mein Traumauto bereit gewesen wäre zu erweitern auf ca. 7000 Euro. Bedenken sollte man, dass viele Fahrzeuge da mit fälligem 120 000 er - Kundendienst verkauft werden und für diesem bei Audi schlappe 1200 Euro aufgerufen werden.

So kam ich dann dazu auch Opel und VW zu suchen. Das Astra G gefiel mir dann auch von anfang an. Ich fragte dann noch bei ner Werkstatt und beim Abschleppunternehmer vom Unfall nach, was sie von einem Opel Astra G Cabrio hielten, da diese zum gleichen Preis wie die Audis gehandelt werden, welche aber ca. 10 Jahre älter sind.

Bekam von beiden die Antwort wenn du das Auto fahren willst, bis es kaputt ist, kannst dir den Opel bedenkenlos kaufen - sind keine schlechten Autos. Wenn du es nach paar Jahren wieder weiter verkaufen willst und wieder ein neues willst .... dann eher nicht, da du die Opels nur über den Preis verkaufen kannst. Ich habe es beobachtet - das stimmt nen Opel bekommt man schlecht los .....

Perfekt für mich, da ich meine Auto immer fahre bis eine Reparatur aufläuft, die wirtschafltich keinen Sinn mehr macht oder durch einen Unfall vernichtet wird. Ich hab die Einstellung was andere in den Wertverlust ihrer Fahrzeuge investieren, investiere ich in den Erhalt und erneuere jährlich immer mal wieder was anderes. So weis ich was ich habe.

Somit suchte ich dann einen Opel Astra G als Cabrio für uns als Zeitwagen, den ich dann schnell gefunden habe und für 2500 Euro in Berlin gekauft habe. Scheckheft und unfallfrei ..... was will man mehr .... Kundendienst wurde gemacht - Werkstatt sagt tadelloser Zustand ... einwandfrei was will man mehr ....

Und ich freue mich, ihn Stück für Stück aufzuhübschen ....

LG Christian

Sigumit
Junior Member
Beiträge: 8
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:15
Kontaktdaten:

Beitrag von Sigumit » Do 16. Okt 2014, 09:20

Na dann Antworte ich hier auch mal ... (wieviele Zeichen hat man hier?) :rolleyes:

Ich versuche die Fahrzeuge ab meinem ersten Auto aufzulisten, aber ich hatte immer auch viele Fahrzeuge parallel, und als ich mich Selbstständig gemacht habe auch immer einige für die Firma und das ein oder andere alte Auto für die Hunde musste auch immer da sein:

Ford Escort, Baujahr: irgendwas um 86-88
Golf I Cabrio, Baujahr: 89, mein erstes Cabrio lange gefahren
Opel Senator 3.0 24V, Baujahr: ???
Nissan Micra, Baujahr: 1995
BMW 523i, Baujahr: 2004
VW LT, Baujahr: ???
Mercedes C 200 T, Baujahr: 2003
Mercedes E 220 CDI T, Baujahr: 2002
Renault Grand Espace, Baujahr: 1999
Hyundai Tucson, Baujahr: 2007
Opel Vectra B Caravan, Baujahr: 1996 oder 1997
Mercedes C 200 T, Baujahr: 1998
Mercedes C 200 T, Baujahr: 2000
Toyota Corolla Verso, Baujahr: 2005

Alle oben genannten sind vergangene Exemplare die alle nicht mehr bei mir sind ... im Moment sind 7 aktuelle Fahrzeuge in meinem Bestand.

Gerrit79
Senior Member
Beiträge: 413
Registriert: So 17. Sep 2006, 02:29

Beitrag von Gerrit79 » Do 16. Okt 2014, 17:13

Gar nicht soviele in 17 Jahren. Meist behalte ich die Autos drei bis 4 Jahre. Also:

Kadett E 1,6i
Astra F Caravan 1,6 16V
Mercedes W124 260 E
BMW E34 525i

Gerrit

AStrA-G-CaBRi0
Senior Member
Beiträge: 631
Registriert: Di 28. Okt 2014, 12:49

Beitrag von AStrA-G-CaBRi0 » Do 30. Okt 2014, 10:58

Opel Astra F auf Turbo umgebaut
Opel Lotus Omega
(dann Zwillinge als zuwachs bekommen)
-->Opel Omega Kombi
-->Opal Astra G Cabrio (siehe Vorstellungsthread)
--> nächstes Auto wird wieder ein Cabrio !!^^ :D

Calimero16V
Member
Beiträge: 109
Registriert: Di 27. Mär 2012, 12:41
Kontaktdaten:

Beitrag von Calimero16V » Do 30. Okt 2014, 18:21

Original von Calimero16V
Mal zu meiner kleinen Historie.

Peugeot 405 Break 1,9L (für meinen ersten Calibra verkauft)
Calibra C20NE (geschlachtet/verschenkt)
Astra F Caravan X16SZR (verkauft)
Calibra C20XE (geschlachtet)
Vectra B Caravan X20XEV (Verkauft)
Astra H Caravan Z18XER (verkauft)
Calibra C20NE (verkauft)
Zafira X18XE1 (verkauft)
Omega B Caravan Y32SE (verkauft)

Bei mir hat sich auch was getan. Den Calibra musste ich abmelden. Dem Astra H folgte ein Zafira ein Omega und ein Ford Mondeo. Innerhalb von 7Monaten :rolleyes: :rolleyes:

Calibra C20XE (abgemeldet)
Astra G Cabrio Z22SE (abgemeldet)
Astra G Cabrio Z18XE (angemeldet gehört mittlerweile meiner Freundin)
Ford Mondeo Turnier MK4 2,2L Diesel

sonneundwolke
Member
Beiträge: 75
Registriert: Di 4. Okt 2011, 18:03
Wohnort: Ruhrgebiet

RE: Welches Auto hattet ihr vorher?

Beitrag von sonneundwolke » Do 30. Okt 2014, 18:57

hallo, ich hatte vorher einen Opel Zafira, 2,2 mit 147 Ps, weil man damit zu der Zeit gut die Tochter und deren Freundinen transportieren konnte,( 7 Sitzer ).
Habe den aber dann nach 7 guten Jahren gegen den Twin Top eingetauscht, weil die Tochter da schon größer war und die Kindergeburtstage anders gefeiert wurden.
Hauptgrund beim wechsel war aber natürlich das cabriogefühl.
Gruß, Jürgi.

digge1983
Junior Member
Beiträge: 3
Registriert: So 26. Okt 2014, 16:14

Beitrag von digge1983 » So 23. Nov 2014, 20:07

1. Ford Fiesta 1.1l zerlegt

1.1 Peugeot Speedfight 50 LC verkauft

2. Fiat Punto 1.2l verkauft

3. Volvo V70 2.5l zerlegt

3.1 Renault R5 nach einer Woche an Schrottplatz abgegeben

4. Opel Astra H 2.0 Turbo verkauft

5. Volvo V70 R AWD derzeit 308.000km wird noch gefahren

5.1 Yamaha Fazer FZ6 verkauft

5.2 Peugeot Speefight 100 verkauft

6. MV Agusta F4 1000R 9.900km

7. Opel Astra F Cabrio 150.000km

Bandito
Member
Beiträge: 71
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 21:46

Beitrag von Bandito » So 23. Nov 2014, 21:02

1. Golf I – verkauft an damalige Freundin

2. Golf II – privat weiterverkauft mit 256.000 km Laufleistung

3. Audi 80 – privat weiterverkauft

4. Golf Cabrio – privat weiterverkauft

5. Skoda Octavia Combi – in Zahlung gegeben

6. Opel Zafira – in Zahlung gegeben

7. Suzuki Swift – in Zahlung gegeben

8. Suzuki SX4 - privat weiterverkauft

8. Opel Meriva – privat weiterverkauft

9. Opel Astra G Cabrio – noch im Besitz

10. Opel Mokka – noch im Besitz


Gruss Bandito

Janus1972
Senior Member
Beiträge: 257
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 23:16

Beitrag von Janus1972 » So 23. Nov 2014, 22:23

1. Golf 1
2. Peugeot 205 GTI
3. Mercedes 200
4. Opel E Kadett
5. Opel ASTRA F GSI mit Calibra Turbo Maschine
6. Astra F Cabrio 1,8 16V
7. Skoda Fabia
8. Skoda Octavia RS
9. Renault Laguna 2,0 DCI
10. Renault Espace 2,2 DCI
11. Renault Espace 2,0 DCI Vollausstattung

Und jetzt mein Astra G Cab

manu1909
Junior Member
Beiträge: 25
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 13:05

Beitrag von manu1909 » Mo 29. Dez 2014, 14:01

Als Privatwagen fahre ich seit 1980 einen Opel Ascona B. Und werde das wohl bis zu meinem Lebensende auch weiterhin zun :-)

Ich benötige jedoch beruflich einen Wagen mit großem Kofferraum und hatte
.. zig Autos bevor mir die Idee kam ein Cabrio auszuprobieren. (Ich neige etwas zu
klaustrophobischen Überreaktionen in geschlossenen Autos. :D

Das einzige zuverlässige Cabrio mit großem Kofferraum, das infrage kam war der Kadett E.
Von 1990 bis 2003 fuhr ich den ersten, der so doll rostete, dass man dabei zugucken konnte.
2003 kaufte ich einen weiteren und baute mir einen aus beiden Kadetts auf.
Den fuhr ich bis Januar 2014 und kaufte dann das Astra G Cabrio
(großer Kofferraum, oben offen)

Der Kadett ist eines der verlässlichsten Aurtos, das ich jahrein, jahraus fahren durfte.
Ich fuhr 230.000 km mit dem letzten, und die Maschine war immer noch top.
Ich habe jedes Fitzelchen Rost sofort wegmachen lassen, konzentrierte mich dabei auf das Heck, die hinteren Radläufe und die Schweller. Die vorderen Kotflügel waren ebenfalls neu und rostfrei.
Dabei habe ich übersehen, dass die Motoraufhängung anfing zu gammeln. Im Januar 2014 ist mir diese komplett weggerostet, und der Kadett war unreparabel.

Seitdem fahre ich das Astra G Cabrio 1,8 125 PS Bj. 2005 Lichtsilber mit modena-roten Ledersitzen

Es ist kein Vergleich zum Kadett!

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Thema Cabrio“