Wechsel von G auf H?!

Wenn ihr Probleme mit eurem TwinTop habt, dann hier rein
Recalltome
Junior Member
Beiträge: 14
Registriert: Do 18. Nov 2010, 15:25

Beitrag von Recalltome » Fr 10. Jun 2011, 09:21

Nach den schlechten Erfahrungen mit einem Peugeot 207cc kann ich nur sagen: Der ATT ist reines Gold dagegen. Und überhaupt hatten wir noch nie das kleinste Problem. Gut, die aufwändige Technik des Daches wird schon zu Problemen in späterer Zeit führen. "Transformers" fand ich einen guten Vergleich dazu.

Für uns reicht der 1,8 vollauf aus, anfangs bemängelte meine Herzdame fehlenden "Dampf" weil sie die 150 PS Turbo des Peugeot vermisste. Der hatte aber nach einem Jahr auch schon nen neuen Turbo und einmal brach die Ölleitung und fackelte das Auto beinahe ab. Und geheult hat das Teil wie ein läufiger Hund.

Der ATT hat keinen Turbo: geht keiner kaputt und vorausschauend Fahren hat noch nie geschadet.

In den 70er (da hatte ich einen C Rekord 1900S) schrieb mal ein Tester: "Wenn man aufs Gaspedal tritt ist dass, als ob man auf eine tote Eidechse tritt, der Vortrieb läßt auf sich warten..."

Also ich würde uneingeschränkt zum ATT raten (gut, unserer ist aus der letzten Serie...)!

Benutzeravatar
Osirus
Posting Freak
Beiträge: 7159
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Beitrag von Osirus » Fr 10. Jun 2011, 09:33

Original von Schwarte
Aber nun steht das nächste Dilemma im Raum: 1.8 oder 2.0 Turbo Maschine?!?!
1.6 Turbo

Der 1.8er mit 140PS im GTC war mir zu lahm, da geht der 2.2er mit 147PS im mindestens 100kg schweren G Cabrio deutlich besser.
„Dem Ingeniör ist nix zu schwör!“

TTT
Junior Member
Beiträge: 39
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 23:43

Beitrag von TTT » Fr 10. Jun 2011, 21:58

nimm den 2.0 Turbo Z20LEL oder besser Z20LER, da fliegt die Kuh !

210km/h bei 25 Grad ohne Dach ist einfach.. :party:

ES KANN NUR EINEN GEBEN ! ... :ultragrin:

:autofahren:

MfG

TTT

Ralf49497
Senior Member
Beiträge: 438
Registriert: Mi 22. Sep 2004, 14:23

Beitrag von Ralf49497 » Mi 15. Jun 2011, 08:24

Original von TTT
210km/h bei 25 Grad ohne Dach ist einfach.. :party:
...vor allem erspart Dir diese Fahrt den Gebrauch eines Staubsaugers !

Ja nee - is klar !

:respekt:

Krähe
Member
Beiträge: 103
Registriert: Mo 18. Jun 2007, 18:01

Beitrag von Krähe » Mi 15. Jun 2011, 14:41

Hallo,

ich bin den 1.8er mit 140 PS Probe gefahren und war doch enttäuscht, ich dachte es war der 1.6er so schwerfällig hat er sich angefühlt. Ich hatte mir den 2.0T mit 170PS (Z20LEL) geholt. Der Motor bekommt meine absolute Empfehlung.

Der 200PS (Z20LER) muss nicht unbedingt sein, der hat ein kürzer übersetztes Getriebe und schluckt dann doch mehr, wenn man auf schnelleren Strecken unterwegs ist. Außerdem merkt man kaum die 30 PS / 15NM mehr an Leistung / Drehmoment.

Grüße Krähe

Bembel
Member
Beiträge: 164
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 18:34

Beitrag von Bembel » Sa 2. Jul 2011, 12:39

[quote]Original von Radler956
Mein ATT Bj. 1. Hälfte 2006 (einer der ersten also) hat seit dem Wechsel der Hutablagenseitigen Flügelmotoren keinerlei Dachprobleme mehr gehabt und ist somit seit Jahren Dachproblemfrei!

Gruß Pat.

[quote]

Dem können wir nur zustimmen. Bei unserem 5 Jahre alten ATT (EZ Juli 2006) sind sogar noch die Flügelmotoren original. Bisher keinerlei Probleme mit dem Dach.

Grüße aus Frankfurt
Karsten

Gunja
Member
Beiträge: 73
Registriert: Di 31. Mär 2009, 21:17

Beitrag von Gunja » Sa 2. Jul 2011, 23:12

Meiner ist 3 gworden noch kein problem gehabt mit dem Dach!

Ra
Member
Beiträge: 232
Registriert: Fr 27. Nov 2009, 16:00

RE: Wechsel von G auf H?!

Beitrag von Ra » Mo 4. Jul 2011, 14:59

Meiner wird diese Woche auch 3 Jahre/30.000 km und hat nicht die kleinste Macke/Problem. .... nichts......

Benzin rein, Kundendienst machen lassen, und fahren.

So einfach kann der TT sein....

Ra

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3196
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Beitrag von JR__ » Mo 4. Jul 2011, 16:56

Hm,

sind diese "Ich habe auch keine Probleme!" Einwürfe noch hilfreich? Es gibt genug Leute die mit Lada, FIAT und Citroen zufrieden sind :D

Wer kann aber dem Threadopener garantieren, das er beim ATT kein faules Ei bekommt?

Die obrigen Einwände sollen nur die potentiellen Probleme zeigen.

Jürgen
PS: Kleine Frage an Ra: 30.000 km pro Jahr? Oder in 3 Jahren erst 30.000 km? Bei letzteren würden wohl eher Standschäden auftreten. Auch wird man bei 30.000 km das Dach in Summe noch recht selten geöffnet haben. Im Vergleich macht mein G-Cab bei der Mechanik auf absehbarer Zeit schlapp - nach 10 Jahren und knapp 160.000 km. Nur wie oft wurde es schon geöffnet? 1000x??? Da dürften es bei 30.000 km und mit "im Winter und unter 15 Grad geschlossen" vielleicht 100 bis 150 Dachöffnungen gewesen sein. Da sollten in der Tat noch keine Defekte durch Abnutzungen entstanden sein...
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Ra
Member
Beiträge: 232
Registriert: Fr 27. Nov 2009, 16:00

Beitrag von Ra » Di 5. Jul 2011, 06:40

@ JR, kleine Antwort:

Ich sehe absolut kein Problem darin dem TE mitzuteilen das es auch ATT's ohne Problme gibt.
Und das er beim ATT eine Niete ziehen kann ist ihm wohl auch bekannt.
Die Nieten gab's aber mit Sicherheit auch beim F und G. Und bei Lada, Fiat etc. natürlich auch.

30.000 in 3 Jahren, ich kann Dich wirklich beruhigen, kein Standplatten zu sehen und das Dach wird ab 10°C geöffnet.
Jaja - ich weiß, es gibt hier härtere Kameraden...

Ra

Antworten

Zurück zu „[Astra TwinTop] Probleme“