Vorstellung + Wünsche eines Ahnungslosen :)

Allgemeine Fragen und Antworten zum Astra TwinTop Cabrio
HansPeter_0815
Junior Member
Beiträge: 4
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 11:41

Vorstellung + Wünsche eines Ahnungslosen :)

Beitrag von HansPeter_0815 » Fr 17. Feb 2017, 11:53

Hallo Zusammen,

immer mal wieder schaue ich bei den großen Gebrauchtwagenplattformen nach gewünschten Autos, darunter auch Cabrios mit Blechdach. Man mag es mir verzeihen, aber zunächst hatte ich mich auf einen SLK eingeschossen, allerdings ist dort das Preis-Leistungsverhältnis mies. Der AstraTT ist bei weitem günstiger, bietet zwei "Notsitze" und sieht auch nicht schlecht aus. Ein Model aus 2007 mit 100Tkm, Checkheft und vom Händler für unter 6000 Teuronen ist auf jeden ne Ansage.

Zu mir kurz. Ich heiße Peter, bin 35 Jahre jung und Wohne in Leipzig, momentan aber in Magdeburg tätig. Wenn ich ehrlich bin brauche ich kein Auto, aber es ist schon praktisch und an manchen Tagen könnte man wirklich eins gebrauchen (Zur Zeit nen biederen Firmenwagen). Wieso ein Cabrio? Nun weil es Spaß bringt. Ausflüge im Sommer und Autofahren allgemein. Naja ihr wisst wohl was ich meine^^

Budget 5000-6000€. Ziel: Spaßmobil, auf das ich mich, zumindest über die nächsten 2-4 Jahre, ohne große Reparaturen verlassen kann.

Achso und wichtig, ich habe 2 linke Hände und keine Ahnung von Autos. Hier nochmal danke für den Artikel von, ich glaube Pat, mit den bekannten Schwächen des Modells.

Ein Angebot was beispielhaft für meine Vorstellung steht:
AstraTT-07

Fazit: Wenig Geld, keine Ahnung und trotzdem Cabrio fahren, ist der AstraTT mein Freund?

MfG Peter

timmkaki
Posting Freak
Beiträge: 1175
Registriert: So 27. Feb 2005, 14:15

Beitrag von timmkaki » Sa 18. Feb 2017, 07:12

Moin Peter
:welcome: im Forum - hier haben schon Viele ihren Status von 'keine Ahnung' über 'etwas Ahnung' in 'viel Ahnung' verwandelt. :D

Erste Frage: Warum Blechdach? Hat das einen bestimmten Grund?
Auch wenn die G-Cabs eine Generation älter sind, man findet immer wieder einige wirklich gut erhaltene Exemplare, mit kpl. Ausstattung und nicht zu vielen Kilometern.
Solls denn jetzt Opel sein? (Du hattest ja einige andere Marken auch angeschaut ...)

Ich persönlich finde die Leistung des 1.8ers etwas schwach f. das relativ gewichtige Fahrzeug - aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache.

Viel Erfolg bei der Suche + LG, Timm

HansPeter_0815
Junior Member
Beiträge: 4
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 11:41

Beitrag von HansPeter_0815 » Sa 18. Feb 2017, 15:43

Hallo Timm,

ich mag an den Blechdächern, dass diese in geschlossener Variante nahezu aussehen wie nen Coupe. Außerdem habe ich hier weniger Bauchschmerzen bzgl. Vandalen. Von Reinigung Pflege usw. mal ganz abgesehen. Erscheint mir unkomplizierte, aber hier lasse ich mich gern eines besseren belehren.

der TT gefällt mir zumal sehr viel besser als der mMn ehr biedere G Astra, aber Geschmackssache. Aber auch hier bin ich bereit mir Argumente anzuhören.

In erster Linie ist es mir wichtig ein solides Cabrio zu haben, welches von mir nicht zuviel verlangt, ohne große Mängel, Reparaturen auskommt und dazu noch günstig ist. Viel vom Auto verlangt, ich weiß^^
Welches Marke, Farbe usw. sind mir da zunächst zweitrangig. Auch den Megane finde ich ganz ansprechend. Aber der TT jagt in meiner Rangliste den SLK, insbesondere das die Preise sehr viel niedriger sind.

Aber nochmal die Frage, seid ihr der Meinung, dass man nen TT für 6000€ bekommt, welcher gut da steht?

MfG

blue AstraCab
Senior Member
Beiträge: 587
Registriert: Do 4. Dez 2003, 15:29
Kontaktdaten:

Beitrag von blue AstraCab » Sa 18. Feb 2017, 17:48

Ich habe lange überlegt mir den TT zu holen und vorher so bisschen was in Erfahrung gebracht. Mein Vorteil ich kann selbst schrauben und habe auch Lust dazu.
Wenn Du mal recherchierst ist der TT meiner Meinung nach nicht ausgereift und der Kunde wurde wieder mal als Testopjekt misbraucht. das Ding hat echt Einiges an Macken

Wenn Du mich fragst musst Du entweder Glück haben einen bereits VERNÜNFTIG durchreparierten zu bekommen, oder Lust und Zeit zu haben Dich mit der komplexen Technik selbst auseinander zusetzen mit Hilfe von kompetenten Leuten jenseits der Opelwerkstatt oder aber Du suchst Dir ein anderes Auto aus.
Zu anderen Herstellern kann ich nix sagen, aber den TT kaufen ohne Hand anlegen zu müssen oder viele viele Teuros dem FOH in die Hand zu drücken ist recht unwahrscheinlich. Und ein bereits durchreparierter kostet auch sein Geld.

Meine Alternative beispielsweise war der 307 oder rein von der Optik ein Focus. Wie gesagt zu Problemen da kann ich nix sagen, ist aber glaube ich besser als der TT, zumindest beim Peugeot. Der hat schwaches Leder und knarzt wohl überall, aber die Technik soll fast problemlos sein.

Zu dem Angebot: Mich wundert das nicht ein einziges Bild in offenem Zustand dabei ist ;-) Ein Cabrio präsentiert man offen, das wissen auch die Händler eigentlich :-)
Zum Motor kann ich nix sagen, ich bin mit meinen 150PS im Diesel aber absolut zufrieden. Daher sollten die 140 da auch genügend sein um auch mal zügig unterwegs zu sein.

HansPeter_0815
Junior Member
Beiträge: 4
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 11:41

Beitrag von HansPeter_0815 » Sa 18. Feb 2017, 18:13

Vielen Dank blue Astracab für die ehrlichen Worte. Dann also wohl doch lieber kein Astra.

blue AstraCab
Senior Member
Beiträge: 587
Registriert: Do 4. Dez 2003, 15:29
Kontaktdaten:

Beitrag von blue AstraCab » Sa 18. Feb 2017, 19:00

Wie gesagt, spiegelt nur meine Meinung wieder. Ich will den TT gar nicht schlecht reden, aber wer nix selber machen will oder kann, dem würde ich keinen TT empfehlen.
Mich würde mal interessieren wieviel User es hier gibt die noch keine größeren Probleme hatten. Sicher nicht allzuviele.

Mein Rat: wenn die Zeit nicht drängt, versuche soviel wie möglich an Infos zu den Autos zu bekommen und entscheide dann. Gebrauchtwagenkauf ist ja immer ein Riskio.

Benutzeravatar
Y32SE
Posting Freak
Beiträge: 835
Registriert: So 19. Aug 2012, 18:35
Wohnort: Marl
Kontaktdaten:

Beitrag von Y32SE » Sa 18. Feb 2017, 22:45

Naja, wer nicht selber schraubt, der zahlt bei jedem Cabrio viel! Von der Anfälligkeit vom Dach her tun sich da alle nicht viel. Wobei ich vom EOS mal gehört habe, wenn der mal undicht ist, dann bekommt man Ihn nie dicht!

Also wenn man die Schwachstellen mit dem Dach (Kabel und Zahnräder) richtig gemacht hat, dann macht so ein Cabrio richtig Spaß! Ansonsten kann an dem Wagen genau das Selbe sein, wie bei ner Limousine oder Caravan genau so!

Der 1.8er Motor hat nur wenige Schwachstellen (NSW, KWS, Zündleiste oder Nockenwellenversteller soweit ich weiß). Kann, muss aber nicht sein!
Ansonsten gibts ja hier auch nen Thread im TwinTop Bereich, indem so ziemlich allle Schwachstellen erleutert werden! Kann man sich ja belesen!

Ich würde mir immer wieder Einen kaufen!

@blue AstraCab Ich bin jetzt rund 70tkm gefahren und hatte bis auf Zündkerzen/Zündleiste, die Dachprobleme, das leidige CIM Problem und das leidige M32 Problem der Turbos nichts dran!
Astra TT Z16LET BJ09, gekauft bei 22.067 (aktuell 111111), Androidradio mit RFK, OPC Heckspoiler, alle Dachkabelbäume gewechselt

jurgen2
Member
Beiträge: 228
Registriert: Mo 18. Apr 2011, 05:52

Beitrag von jurgen2 » So 19. Feb 2017, 09:13

Ich hatte neulich eine Kundin, die regelmässig offen mit dem Twintop unterwegs war.
Auf die Frage nach Fläphänger war Sie erstaunt, Sie hatte nie ein Problem mit dem Dach in 7 Jahren!
Da war ich sehr erstaunt.

Benutzeravatar
zetfas1000
Junior Member
Beiträge: 36
Registriert: Do 4. Aug 2016, 14:57

Beitrag von zetfas1000 » So 19. Feb 2017, 10:47

Ich hatte mich letztes Jahr auch aus dem selben Grund hier angemeldet.
Meine Grundüberlegungen waren die selben wie Deine.
Ford Focus: Design ist eher "Geschmackssache"
VW Eos: Völlig überteuert und auch der hat Probleme, lies mal im VW Forum....
Die Franzosen: (Peugeot, o.ä.) Hatt ich anfänglich auch mal im Blick, aber google mal bei Youtube. Die haben kein geteiltes Dach, dafür ist dann die Frontscheibe so schräg, dass du eigentlich unter der Scheibe sitzt, ein-/aussteigen ist auch nicht so toll, gibt ein paar gannz gute Videobeiträge.
Ich hab mich auch für den Astra TT 1.8 entschieden. Alle Bekannten, die sich mit PKW auskennen, sind der Meinung, dass dieser Motor, bei entsprechender Pflege, unproblematisch ist und sehr langlebig. Ist zwar keine "Rennmaschine", aber offen will ich sowieso eher "Cruisen"

Ich denke nur, dass Dein Budget etwas zu niedrig ist. Einen 2006er hätte ich persönlich nicht gekauft.
Nimm einen 2008er oder neuer, schau Dir die Historie im Scheckheft an. Wenn Reparaturbelege vorhanden sind, umso besser. Aber 8500 bis 9900 solltest Du schon investieren.
Zum Thema "Baujahr" gibts hier im Forum noch deutlich bessere Experten...

HansPeter_0815
Junior Member
Beiträge: 4
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 11:41

Beitrag von HansPeter_0815 » Mo 20. Feb 2017, 14:29

Danke für eure Kommentare!

@zetfas1000: Alle Autos haben ihre kleineren oder größeren Wehwehchen, soviel ist klar. Und wahrscheinlich ist es zu optimistisch in den jeweiligen Foren objektive Meinungen einzuholen.
5000-6000€ sind wohl auch zu wenig für sorgloses Cabriofahren. Ich benötige in der Großstadt nie nen Auto. Und deutlich mehr (bspw. 9000€) sind mir einfach zu viel Geld für die paar Stunden im Jahr. Schwierige Sache... man lebt nur einmal, und wenn erstmal Familie da ist, wirds nicht einfacher mit dem Traum.

Ich werde mir einfach mal verschiedene Autos anschauen und wenns konkreter wird, komme ich ggf. auf eurer Forum zurück!

Antworten

Zurück zu „[Astra TwinTop] Allgemeines“