Bremsbelag-Verschleißanzeige

Alles rund ums Fahrwerk, Bremsen und Rädern etc. (kein Extrem-Fahrwerk-Tuning und schon gar nichts illegales!)
Antworten
Münster
Member
Beiträge: 78
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 06:00

Bremsbelag-Verschleißanzeige

Beitrag von Münster » Do 29. Mär 2018, 15:05

Hallo zusammen!
Bei meinem 2005er 1,8l (0035 422) mit "Check Control) kam die Verschleißwarnung. Ich habe dann vorne die Belege erneuert. Ein Kontakt war angescheuert. Die neuen Beleg haben nur eine Akkustischewarnung. Auf beiden Seiten habe ich die Kontakte mit Isolierband und Kabelbindern gesichert.
Die Veschleißanzeige kommt aber weiterhin. Frage: Verschleißanzeige mit Eindraht- oder Zweidraht-Leitung. In letzterem Fall müsste ich die durchgescheuerte Leitung überbrücken. Oder hat der Wagen hinten auch eine elektrische Verschleißanzeige?

Iceman 2004
Member
Beiträge: 101
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 23:01

Re: Bremsbelag-Verschleißanzeige

Beitrag von Iceman 2004 » Do 29. Mär 2018, 16:19

Hallo,
wenn Du die Bremsbeläge vorne erneuerst mußt du die Verschleißanzeiger ( Kabel mit Sensor) dazu kaufen und erneuern.Dann bleibt auch die Anzeige im Display aus,keine Warnung mehr.
Die Verschleißanzeiger sind vorne an dem Bremsbelag eingesteckt,mußt Du Dir mal anschauen.
Hinten gibt es nur akustische verschleißanzeige.

Gruß Thomas

TurboWerni
Member
Beiträge: 100
Registriert: Mo 25. Jul 2016, 20:54

Re: Bremsbelag-Verschleißanzeige

Beitrag von TurboWerni » Do 29. Mär 2018, 17:51

Ich habe die Kabel auch verbunden. Doch die Anzeige kam trotzdem noch. Dann hatte ich neue Sensoren verbaut und damit wars weg. Zwei Sensoren kosten bei ibei keine 15,-€.

Münster
Member
Beiträge: 78
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 06:00

Re: Bremsbelag-Verschleißanzeige

Beitrag von Münster » Fr 30. Mär 2018, 08:35

Danke für eure Antworten!
Aber was heißt Sensoren? Es gibt Ein-Draht-Anlagen - da ist ein Kontakt mit einer Plastikkappe in der Belag-Grundplatte. In den Kontakt wird eine Leitung gesteckt die bei abgeschliffener Plastikkappe Masse an der Bremsscheibe hat. Nachteil: Bei Leitungsbruch keine Warnung, Vorteil: Der Fühler muss nicht ersetzt werden. Bei der Zwei-Draht-Verschleißanzeige werden die Leitungen bei abgenutzten Bremsbelegen durchgeschliffen und der Stromfluss unterbrochen. Nachteil: Man muss den Fühler ersetzen, Vorteil: Auch bei Leitungsbruch kommt eine Warnmeldung.
Ich brauche beides nicht - nur hat mein Wagen wohl eine Zwei-Draht-Verschleißanzeige.
Die müsste man eigentlich durch verlöten der beiden Adern austricksen können. Warum das bei Turbo-Werni nicht funktioniert hat erschließt sich mir elektrisch nicht. Es sei denn, als Sensor wäre ein Widerstand eingelötet so das weg geschliffen der Ohmwert nicht mehr stimmt.

TurboWerni
Member
Beiträge: 100
Registriert: Mo 25. Jul 2016, 20:54

Re: Bremsbelag-Verschleißanzeige

Beitrag von TurboWerni » Fr 30. Mär 2018, 09:04

Irgendwie war das witterungsabhänging bei feuchtem Wetter . Meistens war die Warnung an. Aber öffters auch mal aus.

Münster
Member
Beiträge: 78
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 06:00

Re: Bremsbelag-Verschleißanzeige

Beitrag von Münster » Fr 30. Mär 2018, 13:30

Ich habe eindeutig eine Zweidraht-Verschleißanzeige. Hatte das Rad noch mal ab, habe die Leitungen abisoliert, verdrillt und verlötet. Dann noch ein Stück Tape drüber und die Warnanzeige war weg. Statt löten kann man auch eine Adernendhülse drauf quetschen. Ich hätte halt besser gucken müssen. Man sieht am Sensor deutlich die beiden frei geschliffenen Adern. Jetzt ist Ruhe im Mäusekino.

Antworten

Zurück zu „[Astra G] Fahrwerk & Reifen“