Welche federn?

Alles rund ums Fahrwerk, Bremsen und Rädern etc. (kein Extrem-Fahrwerk-Tuning und schon gar nichts illegales!)
Antworten
sspringborn
Junior Member
Beiträge: 9
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 16:59

Welche federn?

Beitrag von sspringborn » Mo 30. Nov 2015, 16:17

Hallo Forengemeinde,

ich bin schon seit geraumer zeit emsiger leser und freu mich das es hier eine plattform gibt auf der man allerhand tipps bekommt.
ich selber fahre seit einem jahr ein 2.2 l astra und bin auch recht zufrieden.
nun wollte ich über den winter den wagen etwas tiefer legen. nach ewigen recherchen, habe ich mir die 40/25 federn von vogtland bestellt. nun habe ich hier irgendwo gelesen das die 40/25 und die 30/30 federn bei vogtland die selbe nummer haben. und siehe da, es stimmt. bei vogtland konnte mir keiner so richtig weiterhelfen. angeblich bin ich der erste dem das auffällt. obwohl das in prospekten von 2010 schon so war...
wer von euch hat die 40/25 federn? wer hat festgestellt das es die gleichen sind wie die 30/30?

bei vogtland soll man ja die werkseitige tieferlegung abziehen. ist das bei anderen herstellern auch so? hat da jemand erfahrung?

ich möchte den wagen gerne tatsächliche 30-40 mm vorne tiefer holen und hinten 20-30 mm. ein sportfahrwerk möchte ich nicht haben. mir geht es um gute optik und vernünftige federn.

ich danke für jede kompetente anwort

Benutzeravatar
Osirus
Posting Freak
Beiträge: 7149
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Beitrag von Osirus » Mo 30. Nov 2015, 17:42

Benutz mal die Suche.
„Dem Ingeniör ist nix zu schwör!“

Jens N.
Member
Beiträge: 225
Registriert: So 14. Jul 2013, 09:25

Beitrag von Jens N. » Mo 30. Nov 2015, 19:47

Ich habe die Vogtland 40/00 Federn drin - beseitigen bestens den sog. "Hängearsch". Das Cabrio ist ab Werk 20mm Tiefer rundum, hängt hinten aber meist etwas runter, was nicht gut aussieht. Wer -wie ich- nicht übermäßig Tiefgang braucht, fährt daher gut mit den 40/00.

sspringborn
Junior Member
Beiträge: 9
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 16:59

Beitrag von sspringborn » Mo 30. Nov 2015, 21:04

Genau die 40/00 möchte ich nicht unbedingt. 40/20 bzw 40/25 gefallen mir schon ganz gut. Problem ist tatsächlich das nicht mal Vogtland mir sagen konnte ob es wirklich 40/25 sind oder nur 30/30.
Die SUCHE hier im forum brachte mich noch den weitec federn näher aber die sollen nicht so doll sein. Auch finde ich keine Antwort dazu ob bei anderen Herstellern auch die original tieferlegung abgezogen werden muss. Das Internet gibt dazu auch nix weiter her. Vogtland scheint der einzige Herstellers zu sein der das zumindest abgibt.

Benutzeravatar
Osirus
Posting Freak
Beiträge: 7149
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Beitrag von Osirus » Mo 30. Nov 2015, 22:32

Original von sspringborn
Genau die 40/00 möchte ich nicht unbedingt.
Les das Thema dazu, es gibt ansich nichts besseres.
„Dem Ingeniör ist nix zu schwör!“

Eckle4
Senior Member
Beiträge: 263
Registriert: Mo 31. Dez 2007, 10:53

Beitrag von Eckle4 » Di 1. Dez 2015, 08:40

Für den "Hängearsch" gibt es tatsächlich nichts bessere.

Wobei ich leider sagen muss, das ich nicht viel von Vogtland halte. Habe innerhalb von 50.000km das dritte Fahrwerk von denen auf Garantie bekommen, da es die Tieferlegung von 35mm nicht hält.
Mit dem Service bin ich zufrieden, aber nicht mit dem Produkt.
Bin jedes mal, nach einiger Zeit bei fast 50mm ausgekommen... da streift es dann schon. (Ist aber kein Astra...)

Jens N.
Member
Beiträge: 225
Registriert: So 14. Jul 2013, 09:25

Beitrag von Jens N. » Di 1. Dez 2015, 10:02

Original von sspringborn
Genau die 40/00 möchte ich nicht unbedingt. 40/20 bzw 40/25 gefallen mir schon ganz gut.
Das Problem ist: die Hersteller der Federn gehen idR. von der Tieferlegung bei Serienfahrwerk aus, d.h. 40/20 ist beim Cabrio 20/00 - wobei das im Detail (je nach Hersteller) nicht endgültig geklärt ist. Der Effekt einer 20/25mm Tieferlegung des Hecks ist aber entweder nicht vorhanden oder -wenn du Pech hast- zu stark, d.h. da haste dann wieder den Hängearsch.

Der Einbau der 40/00 Variante ist auch einfacher/günstiger, weil die Federn hinten einfach Serie bleiben.

Eckle4
Senior Member
Beiträge: 263
Registriert: Mo 31. Dez 2007, 10:53

Beitrag von Eckle4 » Di 1. Dez 2015, 10:14

Alternativ kann man auch Tieferlegungsfederteller nehmen... dann ist er auch auf gleicher Höhe.
Hatte ich zu Beginn mal.

Antworten

Zurück zu „[Astra G] Fahrwerk & Reifen“