Xenon Brenner / Erfahrung mit LICHTEX.de

Egal ob neuer Kühlergrill, Schaltknauf oder ähnliches. Alles zu optischen Veränderungen
Benutzeravatar
DennisWe
Member
Beiträge: 205
Registriert: So 18. Mai 2014, 16:00
Wohnort: Neuss

Xenon Brenner / Erfahrung mit LICHTEX.de

Beitrag von DennisWe » Mo 4. Dez 2017, 20:38

Abend Forengemeinde,
in meinem Astra G sind die Brenner nun schon knappe 17 Jahre alt, da nun einer nicht mehr brannte habe ich mir neue bestellt
(Wie sich nun herausstellte ist das Zündgerät allerdings defekt und nicht der Brenner selbst)

Wie dem auch sei, auf der Suche nach Xenonbrennern bekam ich 2 Osram Brenner für knapp unter 70 Euro auf der Website Lichtex.de
(Gute Erfahrungen im Netz ließen mich also kaufen)

Das Paket kam gut verpackt an, die DUO-Box in der die Brenner sind, hatte allerdings einen leichten Sprung im Kunststoff (halb so wild) was mir aber aufviel ist das Osramsiegel (Sobald man die Verpackung öffnet reißt dieses) genau dies war der Fall, es war mittig gerissen..
Aus misstrauen schrieb ich nun eine Mail zum genannten Shop, als Antwort kam nur das dies wahrscheinlich beim Transport geschehen sein muss, dies kann ich mir beim besten willen aber nicht vorstellen. Desweiteren war im Anhang der Mail sofort ein Foto, meines Lieferscheines auf einem Tisch, mit der Osram Verpackung darauf wo das Siegel noch intakt ist. Auch die Nummer auf dem Siegel stimmt mit der Nummer auf meinem defekten Siegel überein.

Nun frage ich mich aber, wie man denn als Verkäufer vorm versenden ein Foto des bestellten Produktes sowie des Lieferscheines macht, wo dann auch noch genau das Siegel zu sehen ist?!
Das finde ich sehr Merkwürdig, ich glaube eher die haben mir hier Chinabrenner in eine Originale, bereits geöffnete Osram Box gepackt, harte unterstellung, anders kann ich es mir aber nicht erklären.

Die Brenner sehen für mich jedenfalls Neuwertig aus, auch Fingerabdrücke oder sonstiges konnte ich auf den Brennern nicht erkennen und funktionieren tun sie auch Einwandfrei.
Ob das Licht nun selbst der Qualität von Osram entspricht kann ich leider nicht beurteilen (Kein Vergleich)


Was denkt ihr über die Sache?
Hat vielleicht sogar jemand Erfahrungen mit Lichtex.de gemacht?

Gruß

tilly
Member
Beiträge: 134
Registriert: Di 9. Okt 2012, 11:38
Wohnort: Emsdetten

RE: Xenon Brenner / Erfahrung mit LICHTEX.de

Beitrag von tilly » Di 5. Dez 2017, 07:52

Es gibt mittlerweile viele Online Händler die die Ware bei der verpackung Fotografieren oder auf Video aufnehmen.
Der Grund ist ganz einfach. Viele haben einfach nach dem Erhalt der Ware behauptet das was anderes oder sogar nichts im Paket war.
Es ist für den Händler eine Absicherung um für sich zu kontrollieren was bei Ihm wirklich verpackt wurde.

Benutzeravatar
virtuellerfreund
Posting Freak
Beiträge: 2161
Registriert: Sa 7. Mai 2011, 13:29
Wohnort: ME

Beitrag von virtuellerfreund » Di 5. Dez 2017, 09:25

Ein Foto ist aber noch lange kein Beweis dafür, dass es im Anschluss nicht ausgetauscht wurde.

Ein Kollege hat sich ein Iphone bestellt und es an die Paketstation liefern lassen.

Er hat es abgeholt und eine aufgerissene Packung vorgefunden.

Zum Glück war die Firma kulant, und er hat ein neues bekommen.

Ich glaube Osram "graviert" sein Firmenlogo auf das Glas, genau wie Hella.


Gruß
Andreas
Biete:
:pfeil: Automatikmodul Dachschalter für ASTRA G,
Reparatur Dachsteuergerät ASTRA G,
Anfragen bei Dachproblemen:

virtuellerfreund@hotmail.com

Benutzeravatar
DennisWe
Member
Beiträge: 205
Registriert: So 18. Mai 2014, 16:00
Wohnort: Neuss

Beitrag von DennisWe » Di 5. Dez 2017, 11:46

Hallo und danke für eure Antwort.

Was mich nun wirklich stutzig macht, das zumindest schonmal die Verpackung keine Originale ist. Osram bietet Online ein Programm namens "Trust" an, dort gibt man die 7 stellige Zahlenreihenfolge des Siegels ein, es wird überprüft ob die Nummer in der Datenbank hinterlegt ist. Ergebnis: ist sie nicht..
Dort steht das es sich eindeutig um eine Fälschung handelt.

Osram gibt auch genau vor was auf den Brennern stehen sollte, da schaue ich nachher mal nach..

Gruß

tilly
Member
Beiträge: 134
Registriert: Di 9. Okt 2012, 11:38
Wohnort: Emsdetten

Beitrag von tilly » Di 5. Dez 2017, 18:00

Original von virtuellerfreund
Ein Foto ist aber noch lange kein Beweis dafür, dass es im Anschluss nicht ausgetauscht wurde.

Ein Kollege hat sich ein Iphone bestellt und es an die Paketstation liefern lassen.

Er hat es abgeholt und eine aufgerissene Packung vorgefunden.

Zum Glück war die Firma kulant, und er hat ein neues bekommen.

Ich glaube Osram "graviert" sein Firmenlogo auf das Glas, genau wie Hella.


Gruß
Andreas
Das ist auch nur für den Händler damit er sehen kann was er verpackt. Fehler können ja immer mal passieren. Vor Diebstahl aus Paketen ist man ja nie sicher.

Benutzeravatar
Osirus
Posting Freak
Beiträge: 7149
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Beitrag von Osirus » Di 5. Dez 2017, 18:38

Grundsätzlich solltest du auch mal den Reflektor Hinter der Linse prüfen, der wird nach so langer Zeit auch matt oder stellenweise ganz ohne chrom sein.

Bzgl. der Brennern, die hätte ich direkt retourniert.
„Dem Ingeniör ist nix zu schwör!“

Benutzeravatar
DennisWe
Member
Beiträge: 205
Registriert: So 18. Mai 2014, 16:00
Wohnort: Neuss

Beitrag von DennisWe » Di 5. Dez 2017, 19:39

Original von Osirus
Grundsätzlich solltest du auch mal den Reflektor Hinter der Linse prüfen, der wird nach so langer Zeit auch matt oder stellenweise ganz ohne chrom sein.

Bzgl. der Brennern, die hätte ich direkt retourniert.
Hallo Osirus,
bezüglich der Retoure, der Händler wird keinesfalls mit einem Widerruf des Kaufvertrags einverstanden sein, da er an dieser Stelle mit seinem Foto ankommt auf welchem das Siegel noch intakt ist, und wird behaupten das ich es geöffnet habe..

Das einzige denke ich womit ich eine Retoure herbeiführen kann, ist die Zahlenreihenfolge auf dem Siegel, welche nicht in der Osramdatenbank zu finden ist..

Wie genau komme ich an den Reflektor heran?

Gruß Dennis

Benutzeravatar
DennisWe
Member
Beiträge: 205
Registriert: So 18. Mai 2014, 16:00
Wohnort: Neuss

Beitrag von DennisWe » Di 5. Dez 2017, 19:42

Wie ich bereits schrieb, kann es niemals passieren das ein Siegel genau an der Stelle an der es bei öffnung der Packung reißt, beim Transport von selbst reißt..

Ich habe mir soeben mal die Brenner angeschaut, Osram bietet neben der Prüfung des Siegels bzw der Ziffern, noch einen Zweiten Check um sicher zu gehen das es sich um Originalware handelt. Auf dem Brenner stehen einige Daten die Osram genau festgelt, diese finde ich genauso auch auf meinen Brennern wieder..

Bin mir nun nicht sicher, vielleicht mal Osram selbst kontaktieren bzg. der Ziffer?
Wobei ich die Brenner am liebsten direkt zurückschicken würde..

Gruß Dennis

Benutzeravatar
Osirus
Posting Freak
Beiträge: 7149
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Beitrag von Osirus » Di 5. Dez 2017, 21:05

Frag zur Not bei Osram nach.

Die Reflektoren kann man nur durch die Öffnung für die Brenner inspizieren.
Dafür am besten die Scheinwerfer ausbauen.
Wenn du dann keine erkenntnis gewinnst hilft nur aufmachen.
Es gibt Firmen, die die Reflektoren neu bedampfen können.
Wenn das Glas außen schon trübe wird, sollte man vielleicht gleich neue Scheinwerfer kaufen.
„Dem Ingeniör ist nix zu schwör!“

Benutzeravatar
DennisWe
Member
Beiträge: 205
Registriert: So 18. Mai 2014, 16:00
Wohnort: Neuss

Beitrag von DennisWe » Di 5. Dez 2017, 21:17

Original von Osirus
Frag zur Not bei Osram nach.

Die Reflektoren kann man nur durch die Öffnung für die Brenner inspizieren.
Dafür am besten die Scheinwerfer ausbauen.
Wenn du dann keine erkenntnis gewinnst hilft nur aufmachen.
Es gibt Firmen, die die Reflektoren neu bedampfen können.
Wenn das Glas außen schon trübe wird, sollte man vielleicht gleich neue Scheinwerfer kaufen.
Guten Abend,
ich werde mal nachsehen, hatte die Scheinwerfer sowieso ausgebaut weil ich im eingebauten Zustand die Gummiabdeckungen so schwer drauf bekommen habe bzw garnicht. Das Glas bzw der Kunststoff der Scheinwerfer (Außenseite) sieht noch Super aus wie neu, nichtmal Steinschläge sind vorhanden.

Ich habe bei Osram angefragt, und bekam innerhalb weniger Minuten eine Rückmeldung mit allen Daten die ich brauche um die Brenner auf Original zu prüfen, bzw sämtliche Daten wie auch die Seriennummern die auf beiden Brennern in Verbindung mit meiner 7 stelligen Ziffer auf dem Sicherheitsettiket stehen müssen. Ich schaue morgen nach.

Gruß Dennis

Antworten

Zurück zu „[Astra G] Optik“