Unfall mit 140

Allgemeine Fragen und Antworten zum Astra G Cabrio
Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3180
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Unfall mit 140

Beitrag von JR__ » So 7. Okt 2018, 07:04

Yeah. Einfach bei mir abladen 8o :prost2:

Mein Antrieb ist exakt der gleiche:
Nachdem ich den Z22SE zu schätzen gelernt und den Kettenwechsel mir angeeignet habe, stelle ich aktuell alle Fahrzeuge auf den Motor um. Als nächstes ist unser Zafira dran. Nebenbei plane ich einen Ersatzmotor aufzubauen und in den Keller zu stellen. Dann fühle ich mich absolut autonom: Motorproblem? Zur Not raus damit und den anderen rein :smash:

Gruß Jürgen
PS: das einzige was mich stört ist das Getriebe. Bei 120kmh dreht mir der Motor im 5. Gang zu Hoch. Aber dafür gibt es ja auch Lösungen :spin:
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Benutzeravatar
Osirus
Posting Freak
Beiträge: 7156
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Re: Unfall mit 140

Beitrag von Osirus » So 7. Okt 2018, 07:57

JR__ hat geschrieben:
So 7. Okt 2018, 07:04
PS: das einzige was mich stört ist das Getriebe. Bei 120kmh dreht mir der Motor im 5. Gang zu Hoch. Aber dafür gibt es ja auch Lösungen :spin:
Kannst ja mal nen M32-Umbau ins Auge fassen.

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3180
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Unfall mit 140

Beitrag von JR__ » So 7. Okt 2018, 08:00

Osirus hat geschrieben:
So 7. Okt 2018, 07:57
JR__ hat geschrieben:
So 7. Okt 2018, 07:04
PS: das einzige was mich stört ist das Getriebe. Bei 120kmh dreht mir der Motor im 5. Gang zu Hoch. Aber dafür gibt es ja auch Lösungen :spin:
Kannst ja mal nen M32-Umbau ins Auge fassen.
Das meinte ich ja mit Lösung :Welcome:
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Trinal
Junior Member
Beiträge: 46
Registriert: Di 3. Jul 2018, 12:12

Re: Unfall mit 140

Beitrag von Trinal » So 7. Okt 2018, 09:23

Sag mal Jürgen bei all den Motoren die du jetzt schon aufgebaut hast, nie daran gedacht nen z22 auf turbo aufzurüsten?Schade das du nicht näher wohnst, sonst hätte ich dich bestochen mir das Ketten wechseln beizubringen, dann würde ich mich direkt darauf einlassen :/

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3180
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Unfall mit 140

Beitrag von JR__ » So 7. Okt 2018, 11:30

Erstmal muss ich sagen, dass ich vieles von mistery (Micha) gelernt. Er ist für mich >der< Z22SE Gott.

Ich bin keiner der mehr aus dem Auto herauskitzeln will, außer es ist einfach wie ein Steuergerät Wechsel oder der Austausch von Nockenwellen.. Ich finde den Motor für absolut ausreichend, was mich nur stört zum chilligen Fahren ist halt die hohe Drehzahl bei normaler Autobahn Geschwindigkeit.

Du bist jeder Zeit herzlich Willkommen. Ich habe hier schon Leute aus dem Forum zur Dachreparatur aus Flensburg bis Mannheim gehabt. Weite Anreise ist meist kein wirklicher Grund ;)

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Trinal
Junior Member
Beiträge: 46
Registriert: Di 3. Jul 2018, 12:12

Re: Unfall mit 140

Beitrag von Trinal » So 7. Okt 2018, 13:11

Ne aber ne rasselnde Steuerkette wohl schon xP, trotzdem Danke, ich behalte es im Hinterkopf falls ich mal in die Gegend komme.

Da ich die Füße ja nicht still halten konnte habe ich mal etwas Platz geschaffen um Fotos zu machen.
Linke Seite habe ich schon etwas sauber gemacht.
Bild
Bild
Bild
Und das ist neu.Zumindestens in der Masse, der steht jetzt eine Woche.Damit fängt der Zafi auch gerade an aber da beschränkt es sich noch auf 2 Tropfen in den letzten 3 Wochen.
Bild
Bild
Von unten
Bild
und von oben
Bild

Brainny
Senior Member
Beiträge: 308
Registriert: Di 26. Sep 2017, 16:57

Re: Unfall mit 140

Beitrag von Brainny » So 7. Okt 2018, 13:56

Das einzig auffällige ist für mich das Bild von unten, aber da sammelt sich das Öl wohl nur vor dem Abtropfen.Musst also den Verlauf des Öls nachverfolgen, dann hast du den Übeltäter.Denke aber auch das da die Dichtung gelitten hat.

Ich hab nun leider nur das S auf dem Nummernschild gesehen, also möglicherweise Stuttgart.Aus welcher Ecke kommst du?Hab Nachtschicht die nächsten Woche, und könnte mir das Übel mal Live anschauen.Bilder sind oft etwas unschlüssig.

Trinal
Junior Member
Beiträge: 46
Registriert: Di 3. Jul 2018, 12:12

Re: Unfall mit 140

Beitrag von Trinal » So 7. Okt 2018, 14:34

Nein da steht leider SB für Saarbrücken.

Für mich ist da leider nichts ersichtlich.Ist ja ab Kettenspanner runter alles schwarz xD

Hab mir das ganze auch nochmal angeschaut mithilfe des Niederländischen Motor Präsentationsvideos und da kam in mir dann die Frage auf.....kann man die Kette überhaupt ohne Bühne oder Flaschenzug für den Motor wechseln?Also Rad und co ab und sich dann da drunter legen hört sich nach verdammt viel fummelei an.Da hat man doch keinen Platz zum arbeiten.

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3180
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Unfall mit 140

Beitrag von JR__ » So 7. Okt 2018, 15:53

Das der Keilrippenriemenspanner so ölig ist, wäre auch Zylinderkopfdichtung denkbar. Ist aber nur reine Spekulation...

Der Wechsel ist recht simpel, und mit einem Zahnriementausch gut vergleichbar: Bei beiden muss der Motorhalter unterm Luftfilterkasten ab. Zum Glück hat das Cabrio unten den Motorhilfsrahmen - somit reicht ein Wagenheben zum Abbau des Motorlagers und zum Absetzen auf dem Motorhilfsrahmen.

Was - wie bei vielen Zahnriemenwechsel - auch ab muss, ist das rechte Rad. Ansonsten kommst Du nicht an die Schrauben des Steuergehäusedeckels. Unbedingt eine neue Dichtung einsetzen, da hier wegen der Ölpumpe im Deckel richtig Öl anliegt, und die alte Dichtung wahrscheinlich nach dem Abbau kaputtgegangen ist.

Wo Du Spezialwerkzeug brauchst, ist zum ersten Lösen der Schraube auf der Kurbelwelle und zum Fixieren der Nockenwellen. Habe mir damals das Set gekauft:
https://www.ebay.de/itm/Zahnriemen-Wech ... 0961569286

Am besten ist es zuerst das Rad abzubauen, das Auto rechts auf einen Bock abzustellen und dann bei Bedarf den Motor mit dem Wagenheber anzuheben. Und wichtig: Immer alles mit Drehmomentschlüssel machen. Es gibt eine schöne Anleitung - einfach mal suchen nach "Opel Astra G Werkstatthandbuch pdf". Das Dokument hat 15000 Seiten und beschreibt den Steuerkettenwechsel im Detail.

Kinderhände brauchst Du beim Z22Se im Cabrio nicht. Wie es sich beim Zafira verhält, wird sich noch bei mir zeigen 8o

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Brainny
Senior Member
Beiträge: 308
Registriert: Di 26. Sep 2017, 16:57

Re: Unfall mit 140

Beitrag von Brainny » So 7. Okt 2018, 15:57

kann man, gibt sogar videos von ein Paar Jungs die das machen.Allerdings, such dir jemanden der bisschen Verständnis für das ganze hat.Du brauchts auf jedenfall einen Motorkran/ständer.Wenn du dich dazu entscheidest den Wagen flott zu machen, mach es gleich richtig.Motor raus, zerlegen, Kolbenringe und Dichtungen neu, dabei gleich noch die Kupplung überprüfen (scheiß arbeit da frontler, und wenn der Motor eh schon raus ist).Wenn nicht, schlachte das Teil und verkaufs in Einzelteilen.

Wenn ich mal in FR einkaufen fahre, kann ich mir das anschauen kommen.Aber das dürfte noch etwas dauern.Im Forum gibt es allerdings auch nutzer die in deiner nähe wohnen, kannst ja mal eine Anfrage stellen.

Antworten

Zurück zu „[Astra G] Allgemein“