Seite 1 von 1

Keskin KT8 ET15 Schraubenlänge?

Verfasst: Fr 6. Sep 2013, 20:08
von Toto123
Guten Abend,

scheinbar bin ich mal wieder zu blöd selbst auf eine Antwort zu kommen ;-)
Ich habe mir für nen guten Kurs Keskin KT8 Felgen in 9x16 ET15 und 7,5x16 ET15 gegönnt.
Auf der Homepage finde ich allerdings NUR ET25...

Mir geht es um die Radschraubenlänge. Kann ich bei ET15 die Länge im Gutachten (Schraube M12x1,5, Kegel 60°, Schaftlänge (mm) 28mm) nehmen oder brauche ich andere Schrauben???
Bin mit dem ganzen ET Mist scheinbar überfordert - was es bedeutet weiß ich, aber nicht ob sich dadurch etwas an der Schraubenlänge ändert, bei Spurplatten ist mir klar das man längere Schrauben braucht, aber dabei ?!?

Ich hoffe ihr könnt mir, mal wieder, helfen ;-)

Grüße
Thomas

Verfasst: Fr 6. Sep 2013, 20:44
von 16vfan
Die Schrauben müßen 5,5-6 Umdrehungen "eingedreht "sein ,dann ist"s gut

RE: Keskin KT8 ET15 Schraubenlänge?

Verfasst: Fr 6. Sep 2013, 21:38
von OrangeBlue
Original von Toto123
Mir geht es um die Radschraubenlänge. Kann ich bei ET15 die Länge im Gutachten (Schraube M12x1,5, Kegel 60°, Schaftlänge (mm) 28mm) nehmen oder brauche ich andere Schrauben???
Wenn Schrauben mit der Schaftlänge von 28mm im Gutachten stehen, brauchst du die auch...
Original von Toto123
Bin mit dem ganzen ET Mist scheinbar überfordert - was es bedeutet weiß ich, aber nicht ob sich dadurch etwas an der Schraubenlänge ändert, bei Spurplatten ist mir klar das man längere Schrauben braucht, aber dabei ?!?
Je größer der Abstand vom Konussitz zur Auflagefläche (rot) an der Bremsscheibe
ist desto länger muss auch die Schaftlänge der Schraube sein...
Bild


Gruß Domi

Verfasst: Sa 7. Sep 2013, 08:43
von Toto123
Danke für die Info's - mit dem Bild wird es mir schon etwas deutlicher, ich war eben nur verwirrt, da die Schaftlänge der Schrauben sich auf die ET von 25mm beziehen, ich habe aber eine ET von 15mm - werd am besten mal ein Rad mit den Schrauben festmachen, dann seh ich auch wie weit ich ziehen muss.
By the way: Dank der SuFu bin ich auf die Aussage gestoßen, dass die komplette Felge / Lauffläche abgedeckt sein muss, irgendjemand schrieb dazu, dass es bei Bj '93 eine Ausnahmeregelung geben würde, weiß dazu jemand mehr?
Am Donnerstag kommt endlich das neue Fahrwerk rein (50/30), dann kann ich ja eigentlich auch erst richtig sehen wie weit ich was ziehen (lassen) muss ;-)

Euch allen ein schönes WE

Thomas

Verfasst: Sa 7. Sep 2013, 11:32
von OrangeBlue
Hey,

Seit 2009 (glaube ich) muss das Rad bzw. die Felge bis 30° zur Front und 50° zur Mitte hin komplett abgedeckt sein, an der HA 50° zur mittte und 30° zum heck hin...

Bis Baujahr '94 gibts irgendeine Ausnahmeregelung das nur die Lauffläsche
abgedeckt sein muss.


Gruß Domi

Verfasst: So 8. Sep 2013, 15:00
von Toto123
Meiner ist Baujahr 93, EZ'94
Habe gestern mal zur Probe ein Vorderrad montiert. Die Schraubenlänge war im Übrigen identisch ab Konusende. Manchmal macht man sich also Gedanken um Probleme die keine sind. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Lauffläche m.M.n. abgedeckt sein könnte. Da wo der Reifen beginnt zum Rand zu werden (kompliziert ausgedrückt) steht er über.
Bin leider gerade auf der Arbeit, sonst hätte ich ein Bild einfügen können, aber das hole ich noch nach ;-)