C o p y ri g h t © b y M o r g i `s - C a p

Hier könnt ihr euer F Cabrio mit Bildern und Daten vorstellen
Benutzeravatar
Morgana
Senior Member
Beiträge: 586
Registriert: Mi 17. Jun 2009, 14:54

Fensterheber

Beitrag von Morgana » Fr 17. Apr 2015, 08:55

Glück im Unglück,

puhaa das rechte Fenster ging mal wieder nicht.
Habe schon gedacht es liege am Kabelbaum der Fahrertüre.
Nun erst mal die Verkleidung der Fahrerseite abgenommen, Steckverbindungen geprüft und dann kurz mit WD 40 eingesprüht.

Siehe da es funktioniert wieder.

Benutzeravatar
Morgana
Senior Member
Beiträge: 586
Registriert: Mi 17. Jun 2009, 14:54

Beitrag von Morgana » Fr 15. Mai 2015, 10:44

Mal wieder der TÜV ....

Vorher dem Cab eine Motorwäsche gegönnt. Gründlich gereinigt und noch ein paar Kleinigkeiten gerichtet. War eh alles nötig. (Frühjahrsputz)

Wie dem auch sei einfach fix zur Dekra gewuselt.
Der Prüfer son junger Schnösel. Dachte schon wieder son Dipl. Ing.-)
Hatte wohl dem Papp auf, denn vor mir war ein Ford Escort auch aus den 90 er.
Hö Hö durchgefallen. Das Blondchen tat mir leid... obwohl :rolleyes:

Nun kam Moppel an die Reihe.

Der Prüfer wollte das Auto starten und nix tat sich.
Pruustt ich so: Neuste Technik aus den 90 er . Wegfahrsperre . Habe da so eine zum Nachrüsten drin- ergo nix im Schlüssel.

Dann kam Lichtprüfung. Sorry voll peinlich, hab ich vorher gar nicht geschaut.
Rückwärtsganglampen leuchteten nicht.
Der Prüfer: da sind wohl die Birnen defekt.
Ich: Nein es ist der Rückwärtsgangschalter ,.. hatte ich schon mal

ASU war kein Thema obwohl er irgendwie planlos etwas am Motor befestigen wollte.
Konnte ich so nicht erkennen. Egal ...

Bremsentest OK

Dann die Hebebühne.
Er rüttelte schüttelte aber nix , glaubte der war angefressen.
Aber dann meinte er nur, für das Alter sei er sehr gut gepflegt.

Somit konnte ich meine Meinung zum Prüfer revidieren.

Hat nicht mal irgendwo gekloppt.. nur den Unterboden unglaubwürdig untersucht.
Kommentar: Der Auspuff sei ja auch neu,..
Ich: Nein der ist nun 2 Jahre alt, beim letzen TÜV wurde er ab KAT erneuert.
Er: Ah OK sind ja gar keine Kratzer dran ;)
Lol... vorher den hinteren Topf noch schön in Schwarz matt gehüllt. -geile Farbe-

Zum Schluss noch Lichtprüfung inkl Einstellung dieser. Bestanden.

Beim Ausfüllen des Prüfberichts meinte er nur ich hätte ja gesehen dass der "Rückwärtsgang" funktioniert.

Jepp ..ja klar funktioniert der Rückwärtsgang (Trottel)

Fazit:

wieder zwei Jahre nen Opel am Bein............... :D :D

Wicket
Member
Beiträge: 64
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 18:55

Beitrag von Wicket » Fr 15. Mai 2015, 12:30

Das Ding was der TÜV- Prüfer im Motor befestigt hat ist ein Sensor mit dem das Abgasmessgerät die Drehzahl deines Motors durch die Schwingungen des Motorblock misst.

Ansonsten herzlichen Glückwunsch

Mister L
Posting Freak
Beiträge: 1671
Registriert: So 27. Jul 2008, 10:24

Beitrag von Mister L » Fr 15. Mai 2015, 13:54

:D Glückwunsch mi Lady

katziki
Posting Freak
Beiträge: 855
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 23:27

Beitrag von katziki » Mo 18. Mai 2015, 06:46

Glückwunsch :D Dann darf Dein Moppel ja auch wieder zwei Jahre über die Straßen rollen :)

Benutzeravatar
Morgana
Senior Member
Beiträge: 586
Registriert: Mi 17. Jun 2009, 14:54

Beitrag von Morgana » Di 19. Mai 2015, 07:26

Das Ding was der TÜV- Prüfer im Motor befestigt hat ist ein Sensor mit dem das Abgasmessgerät die Drehzahl deines Motors durch die Schwingungen des Motorblock misst.
Jo kein Wunder dass er da rumgefummelt hat. An Aluminium haftet kein Magnet. :D

Benutzeravatar
Morgana
Senior Member
Beiträge: 586
Registriert: Mi 17. Jun 2009, 14:54

Beitrag von Morgana » Mo 14. Dez 2015, 16:31

Ich habe mal so eiin wenig im www gewuselt.
Was haltet ihr von diesen beiden Fahrzeugen, sind diese evtl bekannt hier?:

Car 1

Car 2

Welchen Motor würdet ihr einem empfehlen?
Warauf muss ich achten wenn ich ein G kaufen möchte?

Der Sash!
Posting Freak
Beiträge: 8835
Registriert: So 7. Okt 2007, 18:19

Beitrag von Der Sash! » Mo 14. Dez 2015, 20:47

Auf jeden Fall Nummer 1!

Ist jünger und hat mehr Ausstattung. Motor ist relativ unkompliziert. Verdeckklötze müsstest prüfen.

Achja, großer Nachteil bei Beiden: Es sind G´s, keine F´s. ;)

Gruß, Sascha

Benutzeravatar
Chinablau321
Posting Freak
Beiträge: 802
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 13:53

Beitrag von Chinablau321 » Mo 14. Dez 2015, 21:29

Auf jeden Fall Nummer 1.
Übrigens gibt es kein Karbonschwarz metallic. Ist ein Unilack!!
Wobei ich übrigens zum 2,2 L Motor raten würde, trotz bekannter Steuerkettenproblematik.

Gruß
Markus
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden "Marlon Brando"
Lebe den Tag

Benutzeravatar
Morgana
Senior Member
Beiträge: 586
Registriert: Mi 17. Jun 2009, 14:54

Beitrag von Morgana » Di 15. Dez 2015, 10:46

Ja der erste gefällt mir auch sehr gut , ich muss mal schauen.

Laut Prospekt von Opel könnte es sich hier und die Daytona Ausstattung handeln. Zumindest wenn man die Sitze und den Schaltknauf sieht. Auch die Mittelkonsole ist hier nicht in Silber gehalten. Schwarze Gurte und die Klimaautomatik sind dort Serie.

Die Farbe (Schwarz) heißt wirklich Karbonschwarz.

Prospekt Opel

Frage nur ob der Preis angemessen ist. Dachte eher so an 4300 / 4500 zumal ich noch neue Reifen benötige.

So wie ich gelesen habe sind die Verdeckklötze bei dem Baujahr 2005 bedeutend besser.
Reicht es da aus diese zu testen in dem man das Dach einfach schließt?

Motortechnisch wäre die Frage zu klären ob da der Zahnriehmen (alle 60 tsd) gemacht werden muss.

Gibt es sonst noch Dinge die ich beachten müßte?

Warum schaue ich mir ein neues Auto an:

Mein Mann ist Mitte des Jahres schwer erkrankt , hat nun ein paar Bypässe und kann und will nicht mehr so arbeiten. Nun suchen wir einen Mitarbeiter und ich steuer das Ganze dann.
Dafür wird aber ein Auto gebraucht was etwas zuverlässiger ist als mein Cab.

Mit den angegebenen Kilometern erscheint es mir ein sinniges Cab.

Antworten

Zurück zu „[Astra F] Cabriogalerie“