Motorkontrollleuchte leuchtet sporadisch - was kann das sein?

Wenn ihr Probleme mit eurem Astra F Cabrio habt, dann hier rein
schneemann0473
Member
Beiträge: 66
Registriert: Fr 17. Aug 2012, 19:48

Beitrag von schneemann0473 » So 12. Mai 2013, 11:11

Genau diese Anleitung zur Reinigung des Ansaugsystems habe ich auch, sind 13 PDF Seiten und 534 kb leider zu groß zum hochladen, ist aber super erklärt.

timmkaki
Posting Freak
Beiträge: 1175
Registriert: So 27. Feb 2005, 14:15

Beitrag von timmkaki » So 12. Mai 2013, 12:40

Diese vermaledeiten Stecker!! Bei mir reicht oftmals eine kräftiges Ruckeln. da die Kontakte nicht immer sauber sind. Eigentlich sollte man die mal tauschen - aber bisher hielt es sich in Grenzen. 2-3 x im Jahr die MKL, Ruckeln oder keine Gas-Reaktion: Stecker auseinander, zusammen + gut ist.

Die anderen Sachen, AGR steht immer ganz vorn, haben nichts gebracht.

LG Timm

16vfan
Posting Freak
Beiträge: 1306
Registriert: Di 2. Mär 2010, 22:40

Beitrag von 16vfan » So 12. Mai 2013, 12:46

Original von timmkaki
Diese vermaledeiten Stecker!! Bei mir reicht oftmals eine kräftiges Ruckeln. da die Kontakte nicht immer sauber sind. Eigentlich sollte man die mal tauschen - aber bisher hielt es sich in Grenzen. 2-3 x im Jahr die MKL, Ruckeln oder keine Gas-Reaktion: Stecker auseinander, zusammen + gut ist.

Die anderen Sachen, AGR steht immer ganz vorn, haben nichts gebracht.

LG Timm
Dann würde ich die Stecker mal aufmachen,ggv auspinnen,
und auch mal hinter die Gummitülle schauen
sind dann meistens oxidiert.........

margrue
Member
Beiträge: 101
Registriert: Mi 12. Okt 2005, 21:42

Beitrag von margrue » Di 14. Mai 2013, 13:45

Hallo,

kurzes Feedback zum aktuellen Sachstand. Da ich ja nächste Woche in den Urlaub fahre und das Auto nun zuverlässig laufen muß bzw. ich keine Zeit für "Experimente" habe bin ich zur Werkstatt mit den drei Buchstaben, um mir den Fehlerspeicher auslesen zu lassen. Eigentlich versuche ich ja diese Werkstatt weitestgehend zu meiden, aber hier waren die Mitarbeiter ganz nett bzw. konnten sogar den Fehlerspeicher auslesen ;)

Angeblich ist der Nockenwellensensor defekt. Das Protokoll hat weiterhin noch den Kabelwellensensor mit ausgedruckt. Nach einer erneuten Fehlerspeicherdiagnose hat mir der Mitarbeiter aber gesagt, dass es sich nur um den Nockenwellensenor handelt.

Somit heute beim Kollegen aus der Halle das Teil bestellt und dann hoff ich, dass das Auto spätestens nächste Woche super läuft für meine Fahrt nach Prag bzw. Dresden.

Euch erstmal vielen Dank.

nobby1
Senior Member
Beiträge: 495
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 21:59

Beitrag von nobby1 » Di 14. Mai 2013, 18:54

Hallo,

dass gehört zwar jetzt nicht hier zum Thema, aber ich muss mal für die Werkstatt mit den 3 Buchstaben eine Lanze brechen. Zu mindestens ist meine Filiale hier sehr zuverlässig. Man kennt es ja eigentlich, nach jeder Reparatur kommen die mit unzähligen Fehlern. Beim letzten Reifenwechsel haben die bei mir wirklich nur die 3 Fehler angegeben, die auch vorhanden sind. Gummis der Vorderen Stabis porös, Auspuff schellen des Mitteltopfes fehlen, und leichter Öl Verlust. Hab sogar des öfteren bei denen Schrauben die ich brauchte für umsonst bekommen. Also, ich kann nicht über meine Filiale schimpfen.
Wie gesagt, sorry gehört nicht zum Thema, wollt das nur mal anführen.

Gruß Nobby

margrue
Member
Beiträge: 101
Registriert: Mi 12. Okt 2005, 21:42

Beitrag von margrue » Di 14. Mai 2013, 19:23

Ja, es gibt solche und solche. ATU Dresden Nickern zum Beispiel - durch diese Vollhonks ist mein Getriebe festgefahren. Seitdem wollt ich nie wieder zu denen - in Mönchengladbach ist ATU tatsächlich besser, wobei die bei der letzten Reparatur des Nockenwellensenors schon recht abenteuerliche Konstruktionen gebaut haben ;)

Schlimmer finde ich Pit Stop - Abzocker und Lügnerverein in ganz Deutschland. Was ich mich mit denen schon juristisch auseinandergesetzt habe und immer habe ich gewonnen. Spricht ja voll für den Laden! NIE WIEDER PIT STOP - auch wenn die mir einen goldenen Porsche schenken würden, NO WAY!!!! ;)

Das mal zu meinen Erfahrungen dieser beiden Ketten, auch wenn es nicht zum Thema gehört.

AstraMZ05
Senior Member
Beiträge: 673
Registriert: Mi 29. Jun 2011, 23:55

Beitrag von AstraMZ05 » Di 14. Mai 2013, 22:03

Ich würde ehrlich gesagt zu beiden nicht gehen..

allein beim Gang durch die Regalreihen bei ATU gruselt es mich.. alles voller Müll, miefen tuts dort auch :D
Für mich ist ATU der Inbegriff von Fuseltuning, so einen Auspuff mit eingraviertem 'A T U' würde ich niemals einem Auto antun.

also ich meide diese Filialen dann doch lieber ;)

Gruß,
Andreas

Z277cab
Member
Beiträge: 70
Registriert: So 13. Aug 2017, 16:58
Wohnort: Brilon

Re: Motorkontrollleuchte leuchtet sporadisch - was kann das sein?

Beitrag von Z277cab » Mo 2. Jul 2018, 19:38

Ich grabe das mal hier aus.

Bei meinem Astra F Cabrio leuchtet die MKL NUR nach dem Fahren im Leerlauf. Ich habe ihn mal bis zum Lüfter anspringen warm laufen lassen, da kam sie nicht. Ich kann Hamburg nach Österreich fahren ohne das sie leuchtet. Wenn ich aber in P Stellung schalte, bewegt sich die Drehzahl zwischen 950-975 U/min.

Fehlercode P0505 Leerlaufsystem Fehler
hat das Fehlercodeauslesegerät ausgespuckt.

Gemacht habe ich bisher:
-Dichtigkeitsprüfung mit Bremsenreiniger (leider keine Ursache zu finden)
-AGR Ventil
-Lamdasonde
-Leerlaufsteller

Was könnte es noch sein? Ich bitte um Hilfe, da diesen Monat TÜV ansteht.

16vfan
Posting Freak
Beiträge: 1306
Registriert: Di 2. Mär 2010, 22:40

Re: Motorkontrollleuchte leuchtet sporadisch - was kann das sein?

Beitrag von 16vfan » Mi 4. Jul 2018, 05:51

Leerlaufdrehzahl liegt ja im Regelbereich und Schwankungen sind maginal

Prüfe /öffne mal den Stecker(Tülle runter) zum LLR und schau dir Kabel an, ewt. Oxidiert = hoher Wiederstand

Messe/Prüfe mal den Durchgang vom Stecker zum STG

Hier mal die die Feldabhilfe für PO505

http://www.vectra16v.com/fc/simtec56_56.5/P0505_ho.pdf

Hier mal die Pinbelegung des STG , ist zwar vom Omega x20xev ,sollte aber zum x18xe gleich sein

Hier die Steckerbelegung vom STG

Bild

Z277cab
Member
Beiträge: 70
Registriert: So 13. Aug 2017, 16:58
Wohnort: Brilon

Re: Motorkontrollleuchte leuchtet sporadisch - was kann das sein?

Beitrag von Z277cab » Mi 4. Jul 2018, 21:16

Ich glaube schon, das da Durchgang ist, denn mein Auslesegerät (Delphi DS 150) erkennt den Leerlaufsteller und zeigt sogar die Anzahl der Schritte an.
Das Problem ist, das die Leerlaufdrehzahl 700-850 U/min sein sollte. Und bei mir sind das 100-125 zu viel.
Aber ich werde das mal durchmessen, wenn ich Zeit habe.
Ich habe auch schon was in Feldabhilfe C-27 gelesen, das der Wegstreckenfrequenzgeber defekt sein könnte. Meine Tachonadel zittert sich manchmal einen zurecht.
Ich verstehe aber nicht, was ein Teil für Geschwindigkeitsanzeige mit dem Leerlauf zu tun hat.

Antworten

Zurück zu „[Astra F] Probleme“